Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 original tuch2

Hilfe für strahlengeschädigte belorussische Kinder

wird verwaltet von R. Braun (Kommunikation)

Über uns

Im Rahmen der Projektarbeit werden Erholungswochen für Kinder in Polen, medizinische Spezialbehandlungen (vorwiegend komplizierte Herzoperationen) in dem Krakówer Universitätskinderkrankenhaus sowie Fachpraktika für belorussische Ärzte/innen in Polen organisiert und finanziert. Hinzu kommen je nach finanziellen Möglichkeiten die Beschaffung von Fachliteratur und Medikamenten sowie die Unterstützung von belorussischen Selbsthilfevorhaben.

Seit 2003 ist der Förderkreis im Rahmen von Kooperationsprojekten mit nichtstaatlichen und staatlichen belorussischen Partnern und deutschen Fachträgern an der Entwicklung von Strukturen der Behindertenarbeit in Belarus beteiligt.

Die Aktivitäten des Förderkreises werden einerseits aus vorwiegend in Deutschland gesammelten Spenden finanziert, die nach medizinischen und sozialen Kriterien eingesetzt werden. Für die Projekte der Behindertenarbeit werden darüber hinaus öffentliche und private Fördermittel akquiriert.

Die in Deutschland ehrenamtlich geleistete Arbeit beinhaltet neben der direkten Hilfe auch den bewusstseinsbildenden Aspekt. Durch Kooperation soll Verständnis zwischen Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft ermöglicht werden bis hin zur Aufarbeitung historisch bedingter Konflikte zwischen Polen, Belorussen und Deutschen. Die christlich-motivierte Zusammenarbeit wurde auch auf kommunale Zusammenhänge (Lokale Agenda 21 Köpenick) und fachlich-orientierte Partner erweitert.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

  A. Zachhuber  02. März 2012 um 11:45 Uhr

Der am 19. Januar 2000 geborene Ivan aus Belaja im Oblast Mogilev in Belarus (Weißrussland) benötigt schnelle Hilfe durch eine lebensnotwendige Herzoperation. Diese ist in Belarus selbst nicht möglich. Die Kosten werden ca. 22.000 € betragen. Die Eltern arbeiten als Kitaerzieherin bzw. als Gebietsleiter beim Katastrophenschutz und sind finanziell nicht in der Lage, die Kosten für eine Auslandsoperation aufzubringen. Es ist eine rasche finanzielle Hilfe als Voraussetzung für die Operation nötig.

Es wurden 125,00 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:

Herzoperation 125,00 €
weiterlesen

Kontakt

Bahnhofsstr. 9
12555
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite