Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Kraft für Tiere e.V.

wird verwaltet von T. Biermann

Über uns

Wir wollen Straßenhunden in Süditalien - Puglien helfen. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie uns Futter und Medizin zu kaufen, sowie Kastrationen durchführen zu lassen und verletzte Tiere tierärztlich versorgen und behandeln zu lassen.

Letzte Projektneuigkeit

🐾🐾Wer kann dem Labrador helfen?💚🐕

  T. Biermann  20. Mai 2020 um 18:48 Uhr

Uns erreichen wieder traurige Bilder von „Un cane per Amico“ (für alle die es noch nicht wissen, unserem Partnerverein in Süditalien). Hier wurde in der Provinz Forchione dieser Labrador vermutlich ausgesetzt, zurückgelassen oder einfach im Stich gelassen.

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/072/717/228027/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/072/717/228028/limit_600x450_image.jpg
Wir helfen, helfen Sie mit einer Spende oder Patenschaft diesem Labrador

Um wieviele Hunde dieser Art sich „Un cane per Amico“ bereits gekümmert hat ist nicht mehr richtig zählbar. Lassen Sie den armen Labrador nicht im Stich und helfen sie mit Ihrer Spende oder Patenschaft.

Jagdhunde werden gerne einfach ausgesetzt

Leider werden viele Hunde in Italien und insb. in Süditalien als Jagdhunde eingesetzt. oft nicht als solche Jagdhunde wie wir es aus Deutschland kennen. In Italien sollen sie einfach die Tiere im Unterholz aufscheuchen. Viele Hunde machen dabei natürlich viel „Lärm“ oder besser Gebell. Der Wert dieser Hunde ist für die sogenannten „Jäger“ nur marginal. Es ist leider Gang und Gebe die Hunde nach einem „Jagdeinsatz“ einfach laufen zu lassen oder an der erst besten Stelle auszusetzen.

Schicksal des Labrador 

Dieses Schicksal hat wohl auch diesen Labrador ereilt. Man erkennt deutlich, dass er furchtbar unterernährt ist. 



weiterlesen

Kontakt

Karrendorfer Straße 13a
17498
Leist 1
Deutschland

Giulia Marina Fürst

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite