Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Kasseler Wohnzimmer

wird verwaltet von T. Simon (Kommunikation)

Über uns

Wovon träumen wir?
Wir träumen von einem Wohnraum. Denn ganz egal, wie viele Zimmer unsere Wohnung hat - in einem davon treffen sich alle Bewohner. Dort ruhen wir uns aus, trinken Kaffee und Bier, essen Kuchen und Steak, erzählen Geschichten und verbringen einfach Zeit miteinander. Wir wollen ein Zuhause auf Zeit für diese Stadt sein. Und unser Raum hat keine Mauern: jede_r kann kommen und Platz nehmen.
Wir träumen von einem Freiraum.
Wir wollen Raum schaffen für alle Menschen, die Freiheit suchen. Denn in unserem Wohnzimmer ist jede_r frei davon etwas leisten oder kaufen zu müssen. Wir träumen davon, dass Menschen kommen und bleiben dürfen, egal, wie sie sind. Niemand ist zu jung, zu alt, zu reich oder zu arm für einen Platz auf dem Sofa. Und das Wohnzimmer wird erst durch unsere Gäste lebendig, Deshalb kann jede_r hereinkommen und frei mitgestalten. Wir träumen von einem Spielraum. Unser Wohnzimmer ist groß. Deshalb ist genug Platz für Action. Egal, ob Brettspiel oder Fußball, hier ist Raum für uns zum Spielen. Und auf den Sofas ist Platz für Musiker, Poeten, Schauspieler und andere Künstler. Außerdem liegt vor der Wohnzimmer-”Tür” eine ganze Stadt für spontane Aktionen.
Wir träumen von einem Lebensraum.
Gott ist unser Gastgeber. Und unser Wohnzimmer soll davon erzählen, wie sehr er alle Bewohner Kassels liebt. Unser Projekt soll einen Lebensraum schaffen, in dem sich Gott und die Stadt begegnen. Wir wollen deshalb ganz konkret auf den Innenstadtstraßen die Leute lieben, so wie unser Vorbild Jesus auch nie auf dem eigenen Sofa geblieben ist (denn er hatte gar keins). Wir träumen davon, dass wir damit Menschen dienen können und Gott ihr Leben berührt. Was dabei passieren wird, wissen wir nicht. Aber wir wollen einfach mit unserem Schöpfer für Menschen in Kassel auf dem Friedrichsplatz leben.
Wenn Kassel eine WG ist, ist Gott der Gastgeber - und wir bauen das Wohnzimmer.

Kontakt

Höllandischestrasse 147
34127
Kassel
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite