Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 original p1010327

Jeevan Shiksha Samaj Seva Samiti

wird verwaltet von K. Richter (Kommunikation)

Über uns

Die Jeevan-Schule befindet sich in Varanasi (Indien). Ungefähr 100 Kinder besuchen unsere Schule, davon sind 60-80 Kinder fast täglich anwesend, Anzahl stetig steigend. Die anderen Kinder kommen je nach Möglichkeit, müssen sie mit der Mutter betteln gehen oder auf kleinere kranke Geschwister aufpassen.

Für besonders gefährdete Kinder haben wir ein Internat eröffnet, das mehr ist als eine Aufbewahrungsstätte. Alle unsere Kinder kamen zu uns mit vielfältigen traumatischen Erlebnissen im Gepäck – sexuellem Missbrauch, physischer Gewalt, und Unterernährung. Im Internat erleben sie das erste Mal in ihrem Leben einen sicheren und gewaltfreien Ort, an dem sie sich selbst und friedlichen Umgang mit anderen entdecken können.

Auf Grund fehlender finanzieller Ressourcen ist Platzmangel eines unserer größten Probleme. Die Schule ist kein Schulgebäude im eigentlichen Sinne. Es gibt einen ca. 12 qm großen Raum, in dem Küchenutensilien, Lehrbücher, Schreibmaterialien, Spielzeug der Kleinsten, Lernmaterial, Werkzeugkasten etc. aufbewahrt sind. Der Unterricht selbst findet draußen statt – bis zu 80 Kinder lernen, spielen und arbeiten auf nur ungefähr 60 qm!

Um den Unterricht so ansprechend wie möglich zu gestalten, vermitteln wir Inhalte mit Hilfe verschiedenster Methoden. Eine große Rolle spielen hier Freiarbeit, Bewegung, Experimente, Musik und kreatives Gestalten. Der Unterricht findet meist zweisprachig statt (Hindi und Englisch).

Eines der größten Probleme einer jeden Schule in Nordindien ist die Tatsache, dass es kaum qualifizierte Lehrer gibt, die mit Kindern aus sozial benachteiligten Milieus arbeiten wollen. Daher legen wir großen Wert auf die gründliche und praxisnahe Ausbildung unserer Lehrer, die mit Arbeitsantritt parallel zum Unterrichten beginnt. Jeden Samstag bereiten die Lehrer im Team und alleine die kommende Woche vor. Zudem gibt es kleine Vorträge und Übungen zu diversen relevanten Themen.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

English translation of project

  K. Richter  10. April 2011 um 12:30 Uhr

 

Help our little 2-year old  twins Vishwas & Vishnu to escape the vicious circle of malnourishment, constant diarrhoea and lack of hygiene!

 Vishwas and Vishnu are two year old twins, who we know since theri birth on the streets of Varanasi. The mother is malnourished herself and a beggar and the father is a cycle-rickshaw driver. The twins have been sick and malnourished since birth and the list of illnesses they have already encountered in their short life, is long: Pneumonia, Bronchitis, Worms, Maggots in their ears, Diarrhoea and several infections. They are two years old now with a developmental age of 3-6 months old babies. They only weigh about 4 kg and up to a month ago, Vishnu could barely lift his head for more than a couple of seconds.

 Since one month they not only attend school every day but also stay in the hostel until the evening. There they get nutritional food and are looked after by the other kids, staff and volunteers until their parents pick them up for the night.

 Within this last month they’ve changed immensely. Vishwas is starting to pull himself up and already walks with support and Vishnu who’s always been the smaller and weaker of the twins, can pull forward on his tummy now and is getting more alert by the day.

 We’d love to give them the opportunity to stay with us and need your help to do so approriately. Don’t worry, we won’t kick them out on the streets if you don’t donate! :-D

 1. Both kids get ‘Ensure’, which is gluten and lactose free food, that is also very stomach and bowel friendly. This is given as a supplement to their usual diet. 2kg of ‘Ensure’ last for three weeks and cost 24 euros.

 2. Disposable nappies: The twins diarrhea won’t vanish that quickly as their stomachs are very weakened and they still live (sleep) on the street. However, the frequency of their diarrhea has improved already. We urgently need disposable diapers for school and hostel, as they’ve been pooing all over the staff and kids alike and that’s so against our hygiene policies- obviously! Diapers would also be helpful when we take them on excursions. So far we’ve used washable diapers but they don’t really work with diarrhea…100 diapers will cost 15 euros.

weiterlesen

Kontakt

Samneghat
221005
Varanasi
Indien

Kontaktiere uns über unsere Webseite