Zum Hauptinhalt springen
Deutschlands größte Spendenplattform

Kirchenkreis Wuppertal

wird verwaltet von Jörg Wieder

Über uns

Partnerschaft CEPAD-Nicaragua
Partnerschaftsarbeitskreis
Kontakte:
Pfarrer Jörg Wieder
Tel 0202 9786116
Mail joerg.wieder@ekir.de

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 1.633,96 € Spendengelder erhalten

  Jörg Wieder  24. November 2022 um 09:00 Uhr

Aus dem Projektbericht 2021 
Im März erhielten wir Berichte zu den Projketen in Matagalpa. Im Begleitbrief danken die Direktorin von CEPAD Emily Reyes, der Regionaldirektor CEPAD Matagalpa Denis Omar Rivas sowie die Mitglieder des Pastoralkomitees Matagalpa für die mehr als 27 Jahre währende Partnerschaft sowie den Dienst des Kirchenkreises. Vor allem danken sie aber Gott, der sie motiviert hat, den Dienst der Nächstenliebe an den Bedürftigsten in Nicaragua fortzusetzen.
Das Jahr 2021 war der Start in den neuen Fünfjahreszeitraum 2021-2025 in der Projektregion Aguas Frías, La Laguna Seca, El Lizarco, Jucuapa Abajo, El Cacao Sur, Jamaica y La Esperanza. Zuerst wurde mit den Menschen in der Region erarbeitet, welche die wichtigsten Bedürfnisse vor Ort sind. CEPAD hat in seinem Bericht die Arbeitsergebnisse ausführlich vorgestellt. Bespielhaft sind im Folgenden einige Ergebnisse in Auswahl aufgeführt.
1. Nachhaltige kommunale Entwicklung (Organización Comunitaria Sostenible – OCS):
In jedem der sieben Dörfer hat sich ein Entwicklungskomitee konstituiert. An Arbeitstreffen und Fortbildungen nahmen 16 Frauen und 26 Männer teil. Es wurden pro Dorf zwei Ortsversammlungen durchgeführt.
2. Ernährungssicherheit und Umwelt (Seguridad Alimentaria y Ambiental - SAA):
28 Bauern nahmen an Fortbildungen zu folgenden Themen teil: Boden- und Wasserbewirtschaftung, ökologischer Pflanzenschutz und Baumschulpro-duktion. 35 Frauen nahmen an Seminaren zur Einrichtung von häuslichen Nutzgärten teil. 56 Produzenten wurden Saatgut (Bohnen, Mais, Tomaten, Papaya, Orangen, Bananen etc.) zur Verfügung gestellt. 12 der geplanten 28 Wasser-reservoire wurden erstellt. Es wurden Fortbildungen zu Wasserfiltern durchgeführt.
Arbeit in den Hausgärten
3. Entwicklung der Frau (Programa Desarollo de la Mujer – PDM)
28 Frauen nahmen an Fortbildungen teil, die sie in die Lage versetzen sollen, wirtschaftliche Klein-projekte zu managen. Teil der Fortbildung ist es, Fördermittel erfolgreich beantragen zu können. Es wurden Konzepte für einkommensschaffende Projekte entwickelt.
4. Stärkung der pastoralen Leiterschaft (Fortalecimiento al Liderazgo Pastoral - FLP):
Leitende aus Gemeinden wurden als Multiplikatoren für das pastorale Fernstudienprogramm geschult. 21 junge Erwachsene wurden im Rahmen des psychosozialen Begleitprogrammes für Familien geschult.
Abweichend von der ursprünglichen Planung wurden rund Euro 2.000 für Aktivitäten zur Coronapandemiebekämpfung eingesetzt.

weiterlesen

Kontakt

Kirchplatz 1
42103
Wuppertal
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite