Deutschlands größte Spendenplattform

Bildung gegen Armut in Kolumbien e.V.

wird verwaltet von G. Grupp

Über uns

Förderverein „Bildung gegen Armut in Kolumbien e. V.“:
- Bestehen seit 2005.
- Wir unterstützen aktuell ca. 100 Kinder aus armen Familien bei der Schulausbildung bis zum Schulabschluss.
- Hilfe zur Selbsthilfe.
- Persönliche Verteilung der Gelder. Wir bezahlen vor Ort die Schulgebühren, Uniformen, Bücher etc.
Es gibt von uns kein Geld an die Eltern.
Schuluniformen werden von Schneiderinnen gemacht, die in Armutsvierteln wohnen – Infrastruktur wird unterstützt.
- Nachweis über alle Ausgaben – große Transparenz - auch auf unserer Homepage.
- Wir wollen von der Größe her überschaubar bleiben - nur Kinder, die wegfallen, werden ersetzt.
- Unsere jährlichen Ausgaben belaufen sich derzeit auf ca. 20.000 Euro
- Gemeinnütziger und eingetragener Verein beim Finanzamt Esslingen.
- Wir haben auch keine Verwaltungskosten.
- Unsere Kinder wissen um ihre große Chance und lernen sehr fleißig.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 193,20 € Spendengelder erhalten

  G. Grupp  19. Januar 2022 um 12:00 Uhr

Seit 2005 übernimmt „Bildung gegen Armut in Kolumbien e. V.“ die Schulkosten, die Schuluniformen und Bücher etc. für bis zu 100 Kindern aus armen Familien. Corona ist gerade in Kolumbien bei unseren armen Familien und deren Kindern, ein großes Thema. Ein kleines Wunder, dass bisher kein Kind mit diesem Virus infiziert wurde. Die Schulen sind wieder geschlossen, die Kinder müssen wieder zu Hause lernen – dies ist ein großes Problem, da viele kein Handy oder Tablet haben. Wir konnten einige helfen, damit sie in dem Dorf zusammenkommen und zusammen lernen. Darüber sind die Kinder sehr glücklich. Die Kinder lernen trotz widrigen Umständen erstaunlich gut. Deren sehnlichster Wunsch wäre es, dass sie eigene Tablets haben. Dies müsste der Kolumbianische Staat bezahlen, macht es aber nicht. Wir können mit Ihren Spenden die Schulgebühren, die Bücher und die Schuluniformen bezahlen. In der Zwischenzeit haben wir 10 Studierende, die ohne den Förderverein nicht einmal eine Schule besucht hätten. Die Eltern können weder lesen noch schreiben. Die Kinder nutzten die Chance. Auch die Kleineren, die noch zur Schule gehen, lernen fleißig und bringen sehr gute Zeugnisse nach Hause. Kinder von der Schule „Saleciana“ machten ihren Schulabschluss – an dieser Schule macht man das Abitur und gleichzeitig oder alternativ eine Lehre - zum Beispiel Mechaniker, Schreiner, Maler oder andere Handwerksberufe. Sie können darauf aufbauen und später eine gute Arbeitsstelle finden.  Ich habe beim letzten Brief über unsere Kinder in Tierra Baja berichtet. Der Ort war 2021 von dem schlimmen Unwetter betroffen - Flüsse flossen durch die Wohnzimmer. Sie mussten alles wieder neu aufbauen. Die Schule konnte vor wenigen Wochen wieder öffnen, sogar der Krämerladen verkauft seine Waren wieder – ja das Leben geht auch dort weiter. Mery Luz schreibt: „Der Ort bekommt einen ganz besonderen Segen von oben, da wir eine Schule haben. Menschen aus Deutschland bezahlen für uns die Schulgebühren, Bücher und Uniformen, damit wir lernen können. Die Menschen sind für uns wie Engel. Wir sind dankbar für die Lehrer, die uns unterrichten. Wir haben sogar einen Kiosk, wo wir manchmal ein Eis kaufen können“. Zum Lesen der Berge von Dankesbriefen benötigen wir immer ganz viel Zeit. Tränen kullern, denn die Worte, die die Kinder finden, gehen direkt ins Herz. Was gibt es Schöneres, als Kinderherzen, die sich öffnen.  Wir danken Ihnen von ganzem Herzen für Ihre Spende, nur so können wir weitermachen. Wir wollen nicht den Mut verlieren, auch wenn die Situation mit Corona nicht einfach ist.

weiterlesen

Kontakt

Bergäcker, 33
73669
Lichtenwald
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite