Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

WeWater gemeinnützige UG

wird verwaltet von Steven H.

Über uns

Die WeWater gemeinnützige UG ist eine NGO, die sich der Wasseraufbereitung verschrieben hat. Unsere Wasseraufbereitungssysteme arbeiten mit einer Reinigungsmembran, die sehr wirkungsvoll Bakterien, Viren und Krankheitserreger, wie z.B. Typhus oder Cholera, aus dem Wasser entfernt. Dazu brauchen wir keinen Strom und keine Chemikalien. Das Wasser wird einfach in unsere Filter eingefüllt und mit Hilfe einer Membran gefiltert. 99,9999 Prozent aller Bakterien können wir so aus dem Wasser entfernen.

Letzte Projektneuigkeit

Jahresrückblick 2020: WeWater filtert nun jährlich 7,5 Millionen Liter Wasser - trotz Corona-Pandemie

  Thilo Kunz  15. Januar 2021 um 15:31 Uhr

Du wirst mir vermutlich zustimmen, wenn ich sage: dieses Jahr wird uns noch lange negativ in Erinnerung haften. Elf Monate nach dem Ausbruch des Coronavirus hat die Pandemie die Welt noch immer in ihrem Griff. Trotz der beginnenden Verbreitung eines Impfstoffs wird es noch eine ganze Weile dauern, bis wir wieder von Normalität sprechen können. 

Dennoch: es gibt gute Neuigkeiten. Bei WeWater haben wir dieses Jahr versucht, das Beste aus der Situation zu machen. Die Pandemie konnte uns nicht kleinkriegen. Es hat uns inspiriert zu sehen, wie Menschen weltweit mit Einfallsreichtum und Willenskraft gemeinschaftlich dem Virus trotzten – und wieviel Unterstützung unserer kleinen Organisation aus allen Richtungen entgegenschlug.

Was haben wir dieses Jahr vollbracht?

Im Mai haben wir Videoschulungen zur Nutzung unserer Filtersysteme produziert. So konnten wir handlungsfähig bleiben. Ohne, dass unsere Präsenz an den Projektstandorten nötig war. Dabei gebührt ein besonderer Dank unseren kenianischen Team-Mitgliedern Elizabeth Diego und Tomkin Odo. Trotz schwieriger Bedingungen vor Ort haben sie das Community Management in den Dörfern in der Nähe des Victoriasees und die Logistik der Filter toll gelöst. Sie waren für die Menschen vor Ort ansprechbar, haben die Wasserfilter aus dem Zoll geholt, sie installiert, gewartet und desinfiziert. Das alles sorgte für reibungslose und unkomplizierte Projektumsetzungen.

Besonders ans Herz legen möchte ich dir an dieser Stelle dieses tolle Interview mit Elizabeth Diego. Sie arbeitet für die kenianische Wasserbehörde und ist ehrenamtliche Community Scout für WeWater. Als Community Scout hilft sie uns unter anderem dabei, neue sinnvolle Einsatzorte für unsere Wasserfilter zu finden.

Dieses Jahr kamen ganze 16 neue AQQAcube in Kenia und Uganda zum Einsatz. Seit unserer Gründung 2018 heißt das: Insgesamt 8100 Menschen haben nun Zugang zu sicherem und sauberem Trinkwasser, ohne auf abgepackte PET-Flaschen zurückgreifen zu müssen. 7,5 Millionen Liter frisches und trinkbares Wasser laufen nun jährlich durch WeWater-Filter. „Damit sichern sich diese Menschen nun die wichtigste aller Lebensgrundlagen. Ohne Wasser läuft gar nichts“, betont auch mein WeWater-Kollege Hannes. 

Eine präzise Aufschlüsselung, wo genau diese Wasserfilter stehen, findest du im Projekt-Reiter auf unserer Website.

Ausblick: WeWater 2021

Einen positiven Ausblick für das neue Jahr kann ich auch schon geben. 2021 werden wir noch mehr Dörfer am Victoriasee mit unseren Filtersystemen ausstatten. An drei neuen Standorten schulen unsere kenianischen Kollegen momentan Dorfbewohner im Umgang mit den Filtern. Schon im Februar werden einige der Filter vermutlich im täglichen Einsatz sein. Was heißt das konkret? Damit wird in diesem Jahr allein in Kenia eine Trinkwasserversorgung für voraussichtlich 14.500 Menschen möglich.

Du hast dieses Jahr mit deinen Spenden maßgeblich zu diesen Entwicklungen beigetragen. Insbesondere freut es uns, dass die generelle Spendenbereitschaft nicht gesunken ist – trotz der finanziellen Auswirkungen für viele während der Corona-Krise. 

Wenn wir auf unserer Website schreiben, dass jeder einzelne gespendete Euro hilft, ist das keine Floskel. Sondern unser voller Ernst. 

Im Namen des gesamten WeWater-Teams danke ich dir herzlich für dein Vertrauen in uns. Gemeinsam machen wir weiter weltweit Wasser klar! 

Für regelmäßig aktuelle Informationen, News und Insights rund um unsere Arbeit, folge uns gerne auf Instagram oder Facebook.  Ist dir ein unregelmäßiges Update in deinem Postfach lieber? Hier kannst du dich für unseren kostenlosen Newsletter eintragen. Spannende Neuigkeiten, Interviews und Berichte  rund um unsere Projekte findest du ebenfalls auf unserer neuen Blog-Sektion auf unserer Homepage. Bleib gesund! 
weiterlesen

Kontakt

Dorfstraße 11a
13597
Berlin
Deutschland

Josephine Lins

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite