Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

STOP Freundeskreis e.V.

wird verwaltet von R. Vogt-Heeren

Über uns

Der STOP Freundeskreis e.V. hat sich 2012 aus einer Familieninitiative gegründet und ist gemeinnützig. Wir unterstützen die indische NGO STOP in Neu Delhi seitdem finanziell und ideell - weil wir von ihrer Arbeit einfach so überzeugt sind! Durch Besuche und persönliche Begegnungen wissen wir, dass die Spendengelder gut angelegt sind - und Korruption bei STOP keine Chance hat!
STOP finanziert sich ausschließlich über Spenden von Stiftungen und ähnlichen Freundeskreisen, um auch unabhängig von der indischen Regierung bleiben zu können. Seit ihrer Gründung 1998 hat STOP über 2500 Minderjährige aus Zwangsprostitution oder sonst. Gewaltsituationen befreit, etliche mehr junge Frauen resozialisiert und arbeitet für die Belange von Frauen und Familien in derzeit 5 Slums in Delhi. Für ihren sozialpräventiven Ansatz zur Armutsbekämpfung und den Rechten von Frauen hat die Gründerin von STOP, Prof. Roma Debabrata, 2002 den "Ashokapreis" in Indien erhalten.

Letzte Projektneuigkeit

24 erfolgreich durchgeführte Anträge

  R. Vogt-Heeren  16. November 2019 um 10:20 Uhr

Mitte November 2019 - jährlich besuche ich unsere Projektpartner in Indien.. Die Erfolge in der Durchführung der "RTI" Workshops begeistern selbst die langjährig erfahrene STOP-Mitarbeiter, denn sie fühlen, mit diesem - völlig legalen- Instrument einen Hebel gefunden zu haben, um grundlegende (und lange vernachlässigte) Rechte für die Bevölkerung durchzusetzen - zum Beispiel:
- notwendige Diabetes-Medikamente wurden auf Anfrage nicht nur der Antragstellerin zugeteilt, sondern gleich der ganzen Gesundheitsstation in diesem Armenviertel -  Lebensmittelmarken für die Ärmsten der Armen wurden z.T. überteuert abgerechnet: nun erhalten die Menschen die ihnen zustehenden Grundnahrungsmittel zum angemessenen Preis - oder der Fall, dass das Abwassersystem endlich wieder instand gesetzt wurde ---- schöne Beispiele dafür, was bürgerliches Engagement bewirken kann! 
STOP plant im kommenden Jahr mindestens 2 weitere Informationsveranstaltungen in der bereits durchgeführten Art und Weise, sowie 20 Multiplikatorinnen auszubilden, um die Anträge vorwärts zu bringen.
Danke nochmals für alle Unterstützung!! 

weiterlesen

Kontakt

Johannes Götz Weg 14
90768
Langenzenn
Deutschland

R. Vogt-Heeren

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite