Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Haus der Hoffnung- Hilfe für Nepal e.V.

wird verwaltet von E. Dietrich

Über uns

1998 als reine Privatinitiative von Ellen Dietrich aus Schwäbisch Gmünd gegründet versorgt der Verein heute mehr als 150 Kinder und Jugendliche vom Kindergartenalter bis zur Selbständigkeit. Er vermittelt Bildung und Ausbildung bis zu einem Bachelor- Abschluss bei entsprechender Begabung. Seine Schützlinge sind in zwei Häusern und zwei Wohnungen im Dhapasi (Kathmandu) untergebracht und werden von einheimischem Personal und Praktikanten vorwiegend aus Deutschland betreut, schulisch gefördert und bekommen in ihrer Freizeit die Möglichkeit, ihre Talente zu entdecken und zu entfalten. Der Verein verfolgt damit einen ganzheitlichen Bildungsansatz.
2015 engagierte er sich nach der Erdbebekatastrophe mit Soforthilfe in betroffenen Dörfern und beim Wiederaufbau von zwei Dörfern.
Der Verein finanziert sich über Patenschaften und freie Spenden.

Letzte Projektneuigkeit

Danke für Ihre Unterstützung!

  E. Dietrich  22. Januar 2021 um 19:22 Uhr

Liebe Spenderinnen und Spender,

2020 war nicht nur wegen Corona ein anderes Jahr,  sondern auch weil Sie es durch Ihre beispielhafte Spendenbereitschaft über gut-fuer-die-ostalb und betterplace.org für unseren Verein „Haus der Hoffnung – Hilfe für Nepal“  zu einem anderen, sehr positiven gemacht haben. Sie haben in 425 Spenden bei unseren drei Spendenprojekten 43.451 Euro gespendet Dazu kommen noch 142 Euro als Spende von betteŕplace aus der betterplace-Adventskranz Aktion.  Was für ein herausragendes und unsere Erwartungen weit übertreffendes Ergebnis! Dafür danken wir Ihnen im Namen aller Empfänger sehr, sehr herzlich.

 Viele von Ihnen sind neu zu uns gestoßen. Viele von Ihnen haben sogar mehrfach gespendet. Zwei haben sogar einen Dauerauftrag eingerichtet. Viele von Ihnen haben uns hier zusätzlich zu ihren regulären Spenden auf unserem Vereinskonto unterstützt. Wir sind überwältigt von Ihrem großen Vertrauen und  Ihrer beeindruckenden Treue. Haben Sie herzlichen Dank dafür!

Zunächst hatten wir unser Spendenprojekt für warme Unterwäsche um Freizeithosen, Schuluniformen, den dazu gehörenden schwarzen Schuhen und Socken erweitert. Es ist abgeschlossen. Dann legten wir ein neues Projekt für Schulgeld an, das zu 52 % finanziert ist. Dieses Geld reicht für die noch fehlenden Schulgebühren, die wegen des verkürzten Präsenzunterrichts niedriger ausfallen. Die Kinder gehen erst seit 17. Januar wieder in die Schule. Zu klein gewordene Schuluniformen und Schuhe werden von jüngeren getragen oder für neue Kinder aufbewahrt. Nichts wird entsorgt.

Endlich geht's wieder in die Schule!


Ausgestattet mit Maske und Faceshield dürfen unsere Kinder seit dem 17. Januar wieder die Schule.

Im Schulbus

Busabfahrt

Der weltweite Lockdown, der in Nepal extrem viel Arbeitslosigkeit und mangels eigener Ressourcen bzw.  staatlicher Unterstützung großen Hunger auslöste, führte zu unserem dritten und größten Projekt, das wir um Miethilfe sowie Moskitonetze und Decken im Süden des Landes ergänzten.

Dank Ihrer ungebrochenen und tatkräftigen Unterstützung konnten und können wir hier sehr viele Menschen vor dem Verhungern oder gar dem Selbstmord bewahren. Hier wird unsere Hilfe noch lange Zeit benötigt, denn mit einer Regierung, die nur mit sich selbst beschäftigt ist und  ohne den wichtigsten Wirtschaftszweig, den Tourismus, kommen die Menschen noch lange nicht wieder einigermaßen auf ihre eigenen Beine.

Ihre Unterstützung macht uns Mut und gibt uns Kraft. Bitte halten Sie uns um der Not leidenden Bevölkerung Nepals willen die Treue. Im regelmäßig erscheinenden Update in unserem Blog auf unserer Webseite http://www.hausderhoffnung-nepal.de können Sie sich über den Stand unserer Projekte und Aktionen informieren.

Nochmals danke ich Ihnen von Herzen.

Bleiben Sie gesund!

Viele Grüße

Ellen Dietrich

Wie Sie sehen können sind Schuhe und Schuluniformen jetzt also wieder in Benutzung.

weiterlesen

Kontakt

Kurt-Schumacher-Str. 241
73529
Schwäbisch Gmünd
Deutschland

Jakob Neugebauer

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite