Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 original os logo 4c

Open School 21

wird verwaltet von E. Prowe (Kommunikation)

Über uns

Die Open School 21 bietet ein vielfältiges Angebot zum Globalen Lernen für Schulklassen in und um Hamburg. Mit ihren Veranstaltungen will die Open School bei Schüler/innen Neugier und Respekt für andere Lebenswelten wecken. Dabei werden globale Abhängigkeiten verdeutlicht und konkrete Möglichkeiten für verantwortliches Handeln erarbeitet. Rund 40 Workshops, Stadtrundgänge und Hafenrundfahrten finden auf Anfrage statt. Die Themen reichen von Globalisierung, Armutsbekämpfung und Migration über fairen Handel und nachhaltigen Konsum zu Kinderalltag und Kulturen in anderen Ländern. Mit dem Projekt "Anstoß aus Südafrika" liegt ein regionaler Schwerpunkt der Arbeit auf Südafrika.

Die Open School ist Mitglied der Initiative Hamburg Fokus Südafrika, die im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika mit zahlreichen Veranstaltungen über das Land und seine Menschen informieren. Ziel der Open School und von Hamburg Fokus Südafrika ist es, ein differenziertes, vielseitiges Bild von Südafrika zu vermitteln.

Hinter Hamburg Fokus Südafrika steht ein Arbeitskreis aus neun Organisationen, in dem die Aktivitäten koordiniert, das Know-how und die Kontakte zu der Region gebündelt werden. Weitere Mitglieder des Arbeitskreises Hamburg Fokus Südafrika sind: das Büro für Kultur- und Medienprojekte gGmbH, die CulturCooperation e.V., das Eine Welt Netzwerk e.V., das Institut für konstruktive Konfliktaustragung und Mediation e.V., das Nordelbisches Zentrum für Weltmission und kirchlichen Weltdienst (NMZ), die Senatskanzlei der Freien und Hansestadt Hamburg, die Studienstelle Südafrika des Kirchenkreises Stormarn und die Werkstatt 3 e.V.

Stellvertretend für viele Partner/innen und Kollegen/innen in Südafrika mit denen ein Erfahrungs- und Meinungsaustausch stattfindet, unterstützen die Open School und Hamburg Fokus Südafrika das M.U.K.A.-Project aus Johannesburg ideell und finanziell bei ihrer Arbeit.

Kontakt

Nernstweg 32
22765
Hamburg
Deutschland