Zum Hauptinhalt springen
Deutschlands größte Spendenplattform

Stiftung für Innovative Medizin

wird verwaltet von Alexander B.

Über uns

Die Stiftung für Innovative Medizin wurde 2014 gegründet und besteht aus einem ehrenamtlichen interdisziplinären Team aus Medizinern und Kreativen.

Ziel der Stiftung ist es, Projekte durchzuführen, welche zur Erforschung und Therapiefindung bisher hoffnungsloser Krankheiten beitragen oder die Gesundheit vieler Menschen nachhaltig fördern.

Ein besonderer Schwerpunkt der Stiftungsarbeit liegt auf der Prävention und Erforschung von Krebs, insbesondere kindlicher Hirntumore. Dazu führt die Stiftung regionale und internationale Projekte in Zusammenarbeit mit namhaften akademischen und politischen Partnern durch.

Informationen zu unseren Projekten finden Sie unter
www.innovativemedizin.de

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 26.968,94 € Spendengelder erhalten

  Alexander B.  07. Juli 2022 um 09:32 Uhr

Liebe Spenderinnen und Spender,  

vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung! Sie haben mit Ihrer Spende wesentlich dazu beigetragen, dass das Forschungsprojekt zur Therapiefindung für kindliche Gehirntumore auch im Jahr 2021 und 2022 weiterlaufen und mit großen Schritten voranschreiten konnte. Gerne möchten wir Ihnen im Folgenden aufzeigen, wie Ihre Spende eingesetzt wird.  

Unsere Wirkstofftestung ist nach wie vor ein fester Bestandteil unserer Forschungsarbeit. Anhand von speziellen Modellen wird getestet, welche Wirkstoffe zum Tumor gelangen können und wie genau sie sich auf die Tumorzellen und auch gesundes Gewebe auswirken. Dazu werden vor allem Verbrauchsmaterial und Reagenzien benötigt: z.B. spezielle Kulturmedien und Zellkulturgefäße für Tumorzellen und andere Zellen, Reagenzien und spezielle Röhrchen für Analyseverfahren, Wirkstoffe, Pipettenspitzen, Analysepuffer, Antikörper etc.  Um die Testungen durchzuführen, sind zudem Geräte notwendig, die teilweise neu angeschafft werden mussten. Dazu zählen z.B.  verschiedene Analyse- und Messgeräte, sowie ein 3D Drucker mit dem wir spezielle Zellkulturgefäße herstellen können. 

Selbstverständlich haben wir auch in diesem Jahr unsere Kooperationen im In- und Ausland fortgesetzt und ausgebaut. Durch gemeinsame Projekte und den Austausch von Erkenntnissen konnten Fortschritte entstehen und Weichen für den weiteren Verlauf des Projekts gestellt werden. Am engsten arbeiten wir mit Forschern der Harvard Medical School am Dana Farber Cancer Institute zusammen. Hier laufen mehrere gemeinsame Projekte, bei denen sich jede Forschungsgruppe auf ihre Kernkompetenz konzentriert und wir so das bestmögliche Ergebnis erzielen.

Vielen Dank nochmals für Ihre großartige Unterstützung. Jede einzelne Spende ist entscheidend für den Kampf gegen DIPG, da seltenen Erkrankungen nach wie vor wenige Ressourcen zukommen. Durch Sie kann das Forschungsprojekt kontinuierlich voranschreiten.

Das Forschungsteam der Stiftung für Innovative Medizin 

weiterlesen

Kontakt

Vogelanger 7a
81477
München
Deutschland