Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Jeder Tag zählt e.V.

wird verwaltet von K. Hartwieg (Kommunikation)

Über uns

Internationale Investoren, Zukunftsforscher und Wissenschaftler sagen voraus: In 20 Jahren essen wir kein Fleisch mehr. Wir möchten dies beschleunigen und die Umstellung für die Tiere, die Landwirtschaft und die Beschäftigten in der Industrie so strukturieren, dass der Wirtschaftsstandort Deutschland und die Bürger und Bürgerinnen in jeder Hinsicht davon profitieren.

Mit Deiner Spende finanzieren wir die Schlüsselmaßnahmen eines solchen Strukturwandels:

• Die Verbreitung wissenschaftlicher Informationen zu einer veganen Ernährung
• Tierheime
• Gnadenhöfe
• Wissenschaft und Forschung von Alternativen zu Tierversuchen
• Forschung und Herstellung von Alternativen zu Fleisch, Milch und Käse
• Förderung von bio-veganer Landwirtschaft
• Förderung von Ernährungsbildung an Schulen und Unis

Wenn Du diesem Konzept etwas abgewinnen kannst, freuen wir uns über Deine Unterstützung und den Austausch mit Dir.

Letzte Projektneuigkeit

Ich habe 3.466,20 € Spendengelder erhalten

  K. Hartwieg  05. Dezember 2018 um 10:42 Uhr

Vielen lieben Dank Ihnen allen!
 
Mit Ihrer großzügigen Spende wird unsere wichtige Tierschutzarbeit erst möglich. 

Mehr als 30 Millionen Tiere jährlich sterben einen qualvollen Tod für die Modeindustrie. Das muss aufhören. Deshalb wenden wir uns mit einer Petition an die Regierungen und fordern mit einer Petition ein Echtpelzverbot für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Für einen einzigen Mantel werden 35 Tiere getötet. Die Pelzindustrie tötet 30 Millionen Tiere pro Jahr. 70 Prozent der Modedesigner nutzen Pelz für ihre Kollektionen. Eine gängige Methode ist es, den Tieren einen Elektroschock durch den Anus zu geben. Das schützt den Pelz vor Schäden und ist billig. Eine andere nicht ungewöhnliche Methode ist es, die Tiere lebendig aufzuhängen, sie ausbluten zu lassen oder bei lebendigem Leibe zu häuten. 90 Prozent der Pelze kommt von Pelzfarmen.
Ihre Spenden verwenden wir, wie schon in der Vergangenheit, für unsere Aufklärungsarbeit, für die Initiierung und Durchführung von Petitionen, für die Kommunikation mit Politikern und Unternehmen, und zur weiteren Verbreitung des Programmes Vegan24. 
weiterlesen

Kontakt

Rübezahlweg 9
83209
Prien
Deutschland