Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 bp1511812520 20228742 1561684150549883 2072880803913077563 n

Cosmic Elyah Bali Foundation e.V.

wird verwaltet von T. Federer (Kommunikation)

Über uns

Cosmic Elyah Bali Foundation e.V. leistet Hilfe - direkt & konkret

Bali, die paradiesische Insel im indonesischen Archipel, ein Tropen-Traum in unserer Vorstellung: Sonne Meer, hohe Berge und üppige Vegetation.

Dieser Traum vom Paradies hat aber leider auch eine andere Seite: Strenge religiöse Riten, ein starres Gesellschaftssystem nach indischem Beispiel, Kasten, Korruption, Armut und Krankheit.

Wir haben tiefen Respekt vor diesen Menschen, deren Traditionen und religiösen Sichtweisen. Wir sind jedoch aus humanitären und mildtätigen Ansichten nicht in der Lage, all das Elend, die Krankheiten, den Hunger und die soziale Ausgrenzung bei unseren Besuchen auf der Insel zu ignorieren.

So haben wir uns aufgemacht, gemeinsam mit unserem balinesischen Freunden, den Mitgliedern der Indra Kusuma Bali Yayasan, in respektvoller, rücksichtsvoller und sanfter Art und Weise, den Menschen dort ihre größte Not zu lindern.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Kinder auf Bali benötigen dringend medizinische Versorgung

  T. Federer  02. September 2018 um 19:47 Uhr

Ein trauriger Anlass macht uns heute die Dringlichkeit des Aufbaus einer Struktur der engmaschigen medizinischen Betreuung für die Kinder auf Bali bewusst.

Vom 1. auf den 2. September 2018 ist Ari, ein fröhlicher 12-jähriger Junge, überraschend verstorben. Wir sind erschüttert!

Ari wurde als HIV-infiziertes Baby geboren und wuchs bei seinen Großeltern auf, da seine Eltern an AIDS gestorben sind. Seit Beginn unserer Arbeit auf Bali (2007) kämpft unser Verein um das Leben von Ari - leider haben wir diesen Kampf verloren.

Warum ist das passiert?
Obwohl die Medikamente dankenswerterweise von der Indonesischen Regierung finanziert wurden, waren Aris Großeltern aus Unwissenheit, Angst und ihrem Glauben nicht in der Lage, ihm regelmäßig die Medikamente zu verabreichen die sein Leben gesichert hätten. Obwohl unsere Mitarbeiter auf Bali rührend um Ari bemüht waren - ein Mitarbeiter spendete Ari sogar Blut, damit er eine Chance auf Leben hat - konnten wir ihn nicht retten.

Unterstütze uns dabei, dass wir schnellstmöglich die medizinische Versorgung der Kinder in Pekutatan gewährleisten können und dass kein Kind mehr sterben muss, nur weil die Angehörigen gefangen sind in Unwissenheit, Angst, religiösen und kulturellen Tabus. 

weiterlesen

Kontakt

Mönchsbergstraße 67
70435
Stuttgart
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite