Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Lebenshilfe Ludwigsburg e.V.

wird verwaltet von S. Kurzenberger

Über uns

Gegründet im Jahr 1962, um mehr gesellschaftliche Akzeptanz für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Angehörigen zu schaffen, ist die Lebenshilfe Ludwigsburg mit ihren vielfältigen Wohn-und Freizeitangeboten für viele Menschen mit Behinderung längst zu einem Begriff für „Zuhause“ und „Freizeit“ geworden. Wir machen uns für gesellschaftliche Teilhabe für Menschen mit Behinderung und Inklusion stark.

Letzte Projektneuigkeit

„Die Zukunft nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen“

  S. Kurzenberger  07. Januar 2020 um 10:24 Uhr

Liebe Förderer der Lebenshilfe!

Mit diesem häufig bemühten Zitat möchten wir Sie herzlich grüßen und Ihnen einen Einblick in die Themen und Entwicklungen geben, die für die Lebenshilfe Ludwigsburg zur Zeit eine große Rolle spielen. Der Blick in die nähere Zukunft zeigt für die Lebenshilfe Ludwigsburg eine Vielzahl an Veränderungen, die im vor uns liegenden Jahr 2020 weiter an Bedeutung gewinnen werden:  Sie wissen, dass sich unsere Seniorentagesbetreuung an der Karl-Mai-Allee in Bietigheim-Bissingen, nach langer Vorplanung, im Bau befindet. Derzeit findet der Innenausbau statt. Wir rechnen mit einer Inbetriebnahme im Frühjahr. Für uns ein wichtiges Zukunftsprojekt: Wir können dann auch Senioren mit Behinderung eine klare Perspektive für die Zeit im Ruhestand bieten. Der Erweiterungsbau – im Besonderen auch die damit verbundene umfangreiche Brandschutzertüchtigung für das gesamte Wohnheim – ist für die Lebenshilfe Ludwigsburg einerseits alternativlos, andererseits auch die größte Investition in der Vereinsgeschichte.
Spätestens mit der nächsten Mitgliederversammlung im Herbst 2020 möchten wir auch Ihnen die neuen Räumlichkeiten und das Konzept unserer Seniorenarbeit persönlich vorstellen. Darauf freuen wir uns schon heute! Einen eher besorgten Blick in die Zukunft werfen wir derzeit hinsichtlich der Startschwierigkeiten des Bundesteilhabegesetzes (BTHG). Die Gesetzgebung für Menschen mit Behinderung steht mit dem Jahreswechsel vor großen Veränderungen. Langfristig soll dadurch die finanzielle und gesellschaftliche Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung gestärkt werden. Bis zum heutigen Datum wurden eine Vielzahl von notwendigen Entscheidungen für den zum Jahreswechsel anstehenden Systemwechsel in der Behindertenhilfe, von Landesseite nicht ausreichend oder abschließend getroffen. Allen Bewohnerinnen und Bewohnern unserer Wohneinrichtungen, ihren Angehörigen und gesetzlichen Betreuern möchten wir daher ausdrücklich für die kooperative Mitarbeit danken. Wir sind überzeugt, das Bundesteilhabegesetz trotz möglicher Startschwierigkeiten, langfristig gemeinsam auf den richtigen Weg zu bringen. Um die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung weiter voranzubringen, ist es wichtig, dass die Lebenshilfe gerade dort wirkt, wo sich das Leben in der Gesellschaft abspielt: Vor Ort in der Öffentlichkeit! Aus diesem Grund haben wir gezielte Kooperationen, wie z.B. den 1. Ludwigsburger Inklusionslauf in Kooperation mit dem Württembergischen Leichtathletikverband und der AOK in unsere Jahresplanung aufgenommen und die Präsenz der Lebenshilfe in den sogenannten Sozialen Medien (Twitter, Facebook, Instagram) ausgebaut. Gerade die neuen persönlichen Kontakte zwischen Menschen mit und ohne Behinderung bestärken uns in dieser Entscheidung sehr.
Wir danken Ihnen für Ihre Spende und Untersützung im vergangenen Jahr und wissen, dass es vielen von Ihnen ein berechtigtes Anliegen ist, dass Ihre Jahresspende, um die wir Sie auch heute in herzlicher Weise bitten möchten, in erster Linie der unmittelbaren Arbeit unserer Freizeiteinrichtung in der Ludwigsburger Brenzstraße zu Gute kommt. Die Offenen Hilfen und Familienentlastenden Dienste bleiben das Herzstück unserer Vereinsarbeit! Wir sind stolz und dankbar, in welchem Umfang und mit welcher Kreativität unser langjähriges Team der Brenzstraße, trotz knapper Finanzierung,  auch in diesem Jahr wieder vielseitige Teilhabemöglichkeiten für Menschen mit Behinderung geschaffen hat, sei es in Wochenangeboten, individueller Betreuung oder ganz besonderen Ferien- und Urlaubsangeboten.
Um dieses vielfältige Angebot aufrechterhalten zu können, benötigen wir wieder Ihre Unterstützung. Die betreuungsintensiven Maßnahmen und Angebote, ebenso wie die ständig steigenden Fahrtkosten sind leider nicht kostendeckend. Auch für Neu- oder Ersatzbeschaffungen reichen die refinanzierten Mittel der Freizeiteinrichtung leider regelmäßig nicht aus. Auch die zunehmenden Reparaturen und Wartungsintervalle unserer intensiv genutzten Fahrzeuge fallen dabei ins Gewicht.
Sicherlich haben Sie daher Verständnis, dass wir uns erlauben, heute wieder auf Sie zukommen und um eine Spende zugunsten der Arbeit unseres Vereins bitten.                                                                                                                                       Sicherlich erhalten auch Sie regelmäßig überregionale Spendenanfragen von Sozial- und Behindertenhilfeeinrichtungen aus ganz Deutschland. So wichtig zweifelsfrei auch deren Arbeit ist – wir hier im Landkreis Ludwigsburg sind im gleichen Maße auf Spenden für unsere Einrichtungen angewiesen.
Daher meine Bitte: Helfen Sie uns auch in diesem Jahr wieder und lassen Sie Ihre Spende den Menschen mit Behinderung hier vor Ort in unserem Landkreis Ludwigsburg zugutekommen.Wir freuen uns über jeden noch so kleinen (und selbstverständlich auch größeren) Betrag, den Sie entbehren können.  Jeder Euro Ihrer Spende wird für die Arbeit unseres Vereins verwendet!

Mit herzlichem Dank 
und besten Grüßen für das Jahr 2020

Bernhard List, 1. Vorsitzender
Stephan Kurzenberger, Geschäftsführer



weiterlesen

Kontakt

Wilhelmstraße 56
71638
Ludwigsburg
Deutschland

S. Kurzenberger

Nachricht schreiben