Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

SV Gescher eV

wird verwaltet von J. Richter (Kommunikation)

Über uns

Der SV Gescher ist ein Mehrsparten Sportverein. Er ist der größte Sportverein in Gescher.

Letzte Projektneuigkeit

AZ- Bericht 16.01.2019

  J. Richter  16. Januar 2019 um 10:33 Uhr
 Quelle: AZ- Online vom 16.01.2019Der Blick nach draußen weckt Vorfreude auf künftige Heimspiele. Noch fehlen die Panoramafenster an der Nordseite des SV-Clubheimes. Aber durch die großzügige Wandöffnung und https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/055/274/199460/limit_600x450_image.jpg

die überdachte Terrasse besteht freie Sicht auf beide Kunstrasenplätze am Ahauser Damm. „Der Standort ist optimal. Von hier sieht man beide Plätze bis zur letzten Eckfahne“, freut sich Markus Lammerding. Der SV-Vorsitzende hofft, dass der mit viel ehrenamtlichem Einsatz errichtete Neubau bis zum Sommer komplett fertig ist, sodass Fußballern und Zuschauern mit Beginn der Saison 2019/2020 mehr Komfort geboten wird. 

Vom neuen Clubheim verspricht sich der SV-Vorstand einen Schub fürs Vereinsleben. Gerade für den Zusammenhalt der Mannschaften seien solche Treff-Räume am Spiel- und Trainingsort unverzichtbar. Die Fertigstellung dauert zwar länger als bei Baubeginn gedacht, trotzdem ist das Projekt bis dato gut gelaufen. „Alle ziehen mit“, sagt Lammerding und denkt dabei an örtliche Unternehmen und Sponsoren, aber auch die eigenen Mitglieder. Die packen kräftig mit an – der Wert der Eigenleistung wird mit rund 50 000 Euro beziffert. Hinzu kommen Materialkosten von rund 90 000 Euro. Den aktiven Fußballern ist dafür ein finanzieller Beitrag abverlangt worden. Alles unter der Maßgabe, dass der Verein für sein Clubheim keine neuen Kredite aufnehmen kann und will. 

In vier, fünf Wochen, hofft Reinhard Valasik, sollten die letzten Fenster und Türen eingebaut sein, bevor der Innenausbau weitergeht. Zusammen mit Herbert Hoppe managt er die Baustelle. „Die beiden sind Tag und Nacht hier und bauen das Ding. Ein Fulltime-Job“, zollt Lammerding Anerkennung. Unterstützt werden Valasik und Hoppe von einem kleinen Handwerkerteam aus den Reihen des SV – und vielen Mitgliedern, die bei Bedarf Handlangerdienste leisten.Das in Holzbauweise errichtete Objekt steht auf einer 13 mal 15 Meter großen Bodenplatte. Drinnen werden – sobald das Gebäude dicht ist – der Estrich verlegt und Wände und Decken mit Rigipsplatten verkleidet. Auch die Elektrik ist auf einem guten Weg: „Die Strippen liegen schon“, so Valasik. Vorbereitet sind außerdem zwei Toilettenräume, die bei Baubeginn wegen der Kosten noch auf der Kippe gestanden hatten. Von außen bekommt das Clubheim eine Holzfassade, ähnlich wie das Umkleidegebäude. Auf dem Flachdach wird Photovoltaik installiert.„Wenn alles fertig ist, laden wir unsere Sponsoren, Gönner und Helfer ein“, kündigt Lammerding an. Für die Öffentlichkeit sei ein Familienfest in Verbindung mit einem Heimspiel der ersten Mannschaft angedacht. Während am Clubheim noch so mancher Handschlag zu tun ist, peilt der neue Vereinschef schon die nächsten Projekte an. Ganz oben auf der SV-Wunschliste steht der Bau einer Tribüne, damit Zuschauer nicht immer Wind und Wetter ausgesetzt sind. Frühestens 2020 lasse sich das realisieren. Auch einen Spielplatz möchte Lammerding neben dem Clubheim errichten. Der Verein müsse familienfreundlicher werden. Lammerding: „Dann gelingt es uns vielleicht, die Zuschauerzahl bei Heimspielen zu verdoppeln. Das ist mein Ziel.“ 


weiterlesen

Kontakt

Stockheimstraße 3
48712
Gescher
Deutschland