Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 original logo hips

HIPS Charity Organisation (NGO)

wird verwaltet von Jan H. (Kommunikation)

Über uns

HIPS (Helene’s International Preparatory School) wurde von Helene Jäger und Brigitte Honsel 1998 in Ghana als NGO (Non Governmental Organisation) gegründet mit dem Ziel, qualifizierte, kostenlose Kindergarten- und Grundschulausbildung für Kinder aus unterprivilegierten Bevölkerungsschichten - unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit - bereitzustellen. Es gibt wohl kaum einen direkteren, sinnvolleren und in seiner positiven Auswirkung täglich zu sehenden Weg, um vor Ort effektive Entwicklungshilfe zu leisten. Helfen Sie bitte mit, das Begonnene weiter zu einem Erfolg für unsere Kinder werden zu lassen. HIPS braucht Sie – unsere Kinder werden es Ihnen danken Für Ihre Patenschaften und Spenden stellen wir Ihnen gerne für die Vorlage bei den Schweizer und Deutschen Steuerbehörden eine Spendenbescheinigung aus.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Die Neuigweiten bei HIPS Charity Organisation,

  B. Honsel  04. Juni 2017 um 20:34 Uhr

Im November fuhr ich erneut nach Ghana. Zu meiner Ankunft  wurde auch dieses Mal wieder mit einem schönen Programm, das die Kinder mit den Lehrern einstudiert hatten, meine Rückkehr nach Ghana begangen. Alle machten einen fröhlichen und gesunden Eindruck.
Schon im September hatten zwei neue Volontäre die Arbeit für 6 Monate bei HIPS begonnen. Nun sind sie schon fast 4 Monate bei HIPS, haben sich gut zurechtgefunden und lieben die Arbeit mit den Kindern. In der Freizeit unternehmen Julia und Iris Ausflüge in Ghana und lernen so die Menschen und das Land noch besser kennen.
Inzwischen sind wir über 250 Schüler bei HIPS, einige davon besuchen die externen SHS Klassen und 3 unserer Schüler haben nach dem erfolgreichen Abschluss der SHS Schule einen Sponsor für ihre weitere Ausbildung gefunden - ein Kind studiert in Südafrika, ein anderes in Italien und eine weitere Schülerin in Ghana / Kumasi. Zwei weitere Schülerinnen nahmen nach ihrem  SHS Abschluss an einem Trainingsprogramm bei der Ghana Wasser Companie teil und sind nun dort angestellt.                          Ich konnte mich bei meinem letzten Besuch erneut davon überzeugen, dass das durch uns in die Ausbildung der Kinder investierte Geld die beste Anlage ist, die wir tätigen können. Unsere Kinder wissen ganz genau, welch grosses Glück sie haben. Ganz anders als in Deutschland oder auch in der Schweiz, wo den Schülern die Schule oft ein notwendiges Übel ist, sind unsere Kinder mit ganzem Herzen und mit großer Begeisterung dabei. Sie wissen, dass eine gute Schulausbildung das A und O für ein besseres Leben in ihrer Zukunft ist. Wir bei HIPS können mit unserem Engagement jungen Menschen helfen Wege zu beschreiten, die sie ohne uns und unsere Sponsoren nie hätten. Zudem ermöglichen wir einigen Begabten und Engagierten, nach ihrer Zeit von 11 Jahren -  davon 2 Kindergartenjahren - bei HIPS in Weija, auch noch die weitere externe Schulausbildung an einer Oberstufenschule ( SHS Klassen ). 
Die Anwesenheit unserer Volontäre ist eine große Bereicherung für die Schule, die Kinder und auch die Lehrer. Durch ihre Mitarbeit  in den verschiedenen Schulklassen fiel  ihnen z.B. bei einigen Kindern eine Leseschwäche auf, die wir jetzt mit ein paar extra Schulstunden versuchen zu beenden. Für ihren Einsatz ein großes Dankeschön.  
Unser neuer Mathematiklehrer  hat beschlossen den Unterricht mit ein paar spielerischen Elementen  interessanter zu gestalten. Dies bereitet den Kindern viel  Spaß und erleichtert ihnen auch das Lernen.
So waren wir auch besonders stolz, als wir im September auch dieses Jahr wieder die Mitteilung bekamen, dass alle unsere Schulabgänger  aus der  JHS Klasse, die Aufnahmeprüfung zu einer SHS Schule bestanden haben. Dies bei maximal 50 % Erfolg aller Bewerber in Ghana, eine erneut besondere Leistung unserer Schule.
Im September wurden auch dieses Jahr wieder 20 neue Kinder in den Kindergarten bei HIPS aufgenommen. Außerdem hatten wir den Besuch eines Early Childhood Coordinators vom Bildungsministerium  Mrs. Faustina Konadu, die den Unterricht und die Klassenräume begutachtete. Sie war sehr zufrieden mit dem was sie sah.
Im November gab es eine besondere große Überraschung. Wir bekamen ein Paket aus Deutschland von unserer Partnerschule in Göppingen mit vielen Briefen von Schülern, außerdem waren Buntstifte, Sticker  und Bastelarbeiten darin. Die Freude unserer Kinder war riesig. Natürlich wurden alle Briefe beantwortet  und ich nahm bei meiner Rückreise die Briefe mit nach Deutschland und versendete sie an die Schillerschule. 
Auch dieses Mal hatten sowohl die Volontäre als auch ich wieder einen Koffer mit Bekleidung und diversen Mal-und Bastelutensilien dabei. Diese konnten wir dann in Weija an die Kinder verteilen und es kam natürlich sehr große Freude auf.
Bei unseren erheblichen Renovationen, die im Herbst durchgeführt  wurden,  haben natürlich auch die ansässigen Handwerker profitiert. So wurde das Dach des Toilettenhauses neu gedeckt. Das gesamte Toilettenhaus wurde mit neuen Toiletten und Waschbecken samt neuer Wasserhähnen versehen, auch die Türgriffe, die alle defekt waren, wurden erneuert. 
Die Firma Coral hatte uns Farbe gesponsert und so wurden die Klassenräume auch neu angestrichen. Auch im Kindergarten wurde die Toilette komplett renoviert, da dort einige Kacheln heruntergefallen sind. Nach einer Überprüfung aller Kacheln mussten wir dann leider feststellen, dass in der nächsten Zeit erneut welche fallen würden und so haben wir besser alle erneuert. Außer den Wänden in unseren Schulhäusern wurden dieses Mal auch einige Fußböden repariert. Dank einer weiteren Spende – noch im Dezember 2016 von unseren Freunden Klingelnberg  - und des von mir gesponserten  Daches an einem der Gebäude, konnten wir fast alle Reparaturkosten dafür von diesem Geld bezahlen. 
An drei unserer Wassertanks mussten auch die diversen Hähne ausgetauscht werden und im Kindergarten 1 wurde die Decke ebenso wie im Küchenhaus neu gestrichen. Im Schulhaus 3 waren auch mehrere Klassenräume neu zu streichen.
Man kann bei all diesen Arbeiten immer wieder erkennen, dass der fortschreitende Verschleiß – auch natürlich durch die klimatischen Verhältnisse und die Zunahme an Kindern – mehr und mehr Reparaturen verlangt und so natürlich einen wachsenden Teil unserer Gelder verbraucht.
Durch die nach unserer Meinung sehr wichtige tägliche Schulspeisung und die Vitaminvergabe können wir sicher sein, dass alle Kinder eine vernünftige und ausgewogene Ernährung erhalten. Die glücklichen, täglich zwei warme Mahlzeiten essenden Kinder, sind für mich jedes Mal eine große Motivation immer wieder weiterzumachen.
Auch bei dieser Reise nach Ghana besuchte ich neue und alte Spender, die uns zum Teil schon lange unterstützen. Der persönliche Kontakt zu den Sponsoren ist mir enorm wichtig und ich spüre deutlich, dass manches deshalb auch so gut funktioniert, weil ich mit meiner Person für die Sache einstehe. Ich stehe eben persönlich dafür gerade, dass das Geld dort ankommt wo es hin soll. So konnte ich bei den Firmen Sintex Group, Noble House, Silver Star Auto ,Britanica Ltd, Stellar Group, Coral und Interplast Ltd in Ghana namhafte Spenden in Empfang nehmen. Unsere frühere Vorsitzende unseres Board Frau Kathrin Atta- Agyemang bezahlte zum Beispiel all die Aufwendungen, die für die Arbeiten in der Toilette des Kindergartens anfielen. Im Januar fiel dann auch noch unsere Tiefkühltruhe aus, die wir natürlich dringend brauchen um sicher zu stellen, dass 250 Personen täglich mit Essen versorgt werden können. Nach einem Hilferuf bei unserem Boardmember Frau Sonya von Melcom bekamen wir eine neue Truhe von ihr gesponsert. Vielen, vielen Dank für die unverzügliche, großzügige  Hilfe.
Auch in Deutschland setzte sich unsere Partnerschule -  die Schiller Grundschule in Göppingen - bei deren Weihnachtsmarkt erneut für unsere Schule ein. Es kamen 1.100 Euro für HIPS zusammen. Ein großartiger Einsatz von Kinder für Kinder, der schon etwas ganz Besonderes darstellt. Meine langjährige Freundin Birgit Strehler veranstaltete erneut einen Weihnachtsmarkt – auf dem sie selbstgegossene Kerzen zu Gunsten von HIPS verkaufte. Der genaue Erlös ist noch nicht bekannt.
Mitte Dezember fand unsere jährliche Christmas Party statt. Unsere Volontäre Julia und Iris schmückten zusammen mit den Kindern den Weihnachtsbaum, der sehr schön geworden war. Auch in diesem Jahr kam natürlich der Nikolaus persönlich und überreichte allen Kindern kleine Geschenke. Für die Lehrer und die Mitarbeiter gab es Öl und Reis, sodass deren ganze Familie davon profitieren konnte. 
Wie jedes Jahr wurden Awards verteilt für die beste Dekoration, dieser ging dieses Mal an die Kindergarten Klasse 2, die 6 Klasse erhielt einen Preis für die meisten gesammelten Wassertüten. Am Schluss waren alle glücklich, es wurde viel getanzt und gesungen.  Julia und Iris, unsere Volontäre, schenkten der Schule 2 Fußbälle. Das Schulteam war natürlich überglücklich. 
Ja, auch einem  Einzelnen ist es möglich, die Welt zum Beispiel in Weija/Ghana etwas zu verändern, und etwas zu schaffen, was man sich selbst niemals zugetraut hätte. Es ist nun aber sehr schön zu sehen, wie viel  Freude und Glück es bringt, wenn man das, was man hat, mit anderen teilt.
Viele kleine und große Spenden haben mein Projekt in Ghana ermöglicht.  Ich möchte mich bei all diesen Menschen bedanken, sei es bei denen aus Deutschland, der Schweiz oder Ghana. Viele von Ihnen begleiten mich seit fast 20 Jahren. Dieser Dank geht auch an die, die nicht persönlich anwesend sein konnten. So war es unserem Chairman und seine Frau Tanya leider aus persönlichen Gründen im Jahr  2016 für viele Monate nicht möglich in Weija sein, was sich hoffentlich in kürze ändert und die oft fehlende Kompetenz vor Ort zurückbringt.
Das soll es für dieses Mal sein.  
Ich war glücklich wieder einige Wochen in Ghana zu sein und hoffe, dass mein Einsatz nicht nur hier in Europa sondern auch in Ghana vor Ort immer wieder besonders dazu beiträgt, dass das HIPS Projekt weiterhin prosperiert. Die Kinder sind auf jeden Fall jede Anstrengung wert.
Allen unseren Sponsoren und Freunden von HIPS danke ich nochmal ganz herzlich.
Bis bald wieder nach meinem nächsten Besuch!
Wenn deine Kinder mit dir reden wollen und ihre Probleme mit dir teilen wollen, dann lege alles nieder und höre Ihnen zu. Es gibt nichts was wichtiger ist als das.

weiterlesen

Kontakt

Casa Tamaro
6574
Vira/Fosano
Schweiz

Kontaktiere uns über unsere Webseite