Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Eine Schule für Popoyo e.V.

wird verwaltet von A. Plein

Über uns

Wir sind der gemeinnützige Verein „Eine Schule für Popoyo e.V.“, der sich im Oktoker 2016 in Hamburg geründet hat, um in einer ländlichen Region Nicaraguas den Aufbau einer Schule zu unterstützen, die gleichermaßen offen für arme, reiche, ausländische und einheimische Kinder ist.
Die Region rund um den berühmten Surfspot Popoyo zieht in den letzten Jahren immer mehr Menschen aus aller Welt an, die dort ihren Traum von einem Leben am Meer verwirklichen wollen. Sie kaufen Grundstücke, bauen entlang der Küste Hotels und Restaurants. Gleichzeitig verlieren viele nicaraguanischen Familien durch den Verkauf ihre Unabhängigkeit.

Unser Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch verschiedene Spendenaktionen den Aufbau einer Schule, in der ausländische und nicaraguanische Kinder gemeinsam lernen und die gleichen Chancen erhalten, zu unterstützen. Langfristig soll Kindern aus ärmeren Familien der Schulbesuch durch Stipendien ermöglicht werden.

Letzte Projektneuigkeit

Ich habe 2.740,37 € Spendengelder erhalten

  A. Plein  03. Januar 2019 um 15:18 Uhr

Die bilinguale Schule Tola International School hat im November 2017 ihre Pforten für Kinder aller Gesellschaftsschichten in Limon #1 , Tola, Nicaragua geöffnet. Zuvor wurden Tische in einer örtlichen Schreinerei hergestellt, die die perfekte Höhe für die Kinder haben,  und dazu von der Höhe her auf dem lokalen Markt bunte Stühle gekauft. Ebenso haben wir Spiel- und Lernmaterialien in Englisch und Spanisch gekauft. Insbesondere die englischsprachigen Materialien sind teuer, da sie aus den USA importiert werden mussten. 
Am 4. Oktober 2017 wurde Limon und die umliegenden Dörfer von schweren Regenfällen und damit verbunden schweren Fluten getroffen. Auch das Schulgebäude, das wir gerade eingerichtet hatten wurde knietief überflutet. Das Wasser hinterließ Schlamm und Verwüstung. In Handarbeit säuberten die beiden Angestellten und Freunde der Schule, was zu retten war. Bücher mussten oft ein zweites Mal angeschafft werden. Nichtsdestotrotz wurde die Schule mit nur 3 Tagen Verspätung eröffnet und wächst seitdem stetig. Einen kleinen Einbruch gab es, als die im April 2018 ausgebrochenen Unruhen in Nicaragua nicht nachließen und stattdessen Gewalt insbesondere in den Städten zunahm. In Limon blieb nach Außen hin zwar alles ruhig, dennoch verließen gerade die zahlenden, ausländischen Familien das Land. Einige sind zwar wiedergekommen, aber dennoch werden wir im nächsten Jahr unsere Spendenaktionen wieder verstärken, um die Schule gerade in unruhigen Zeiten wie diesen für die nicaraguanischen Kinder als politisch unabhängigen und friedlichen Ort zu erhalten.  https://es-la.facebook.com/tolainternationalschool/

weiterlesen

Kontakt

Wientapperweg 14f
22589
Hamburg
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite