Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 bp1488140132 logogross

Gaia`s Traum e.V.

wird verwaltet von Thomas A. (Kommunikation)

Über uns

Unser gemeinnütziger Verein Gaias Traum, Gnadenhof für verlassene, vergessene und vorm Schlachtungstod bedrohte Pferde besteht seit 2013.
Gaia aus der griechischen Mythologie ist die Ernährerin und Lebensspenderin. Ihr Traum vom Glück erfüllten Leben im Miteinander darf auf unserem Hof als Wohlfühloase für Pferde, Ochsen, Hühner, Enten, Hunde und Katzen Wirklichkeit werden.

Wir verstehen uns als Bündnis zum Schutz der Tiere in der Hoffnung, dass mehr und mehr Menschen erwachen und Tiere als fühlende Wesen mit Geist, Verstand und Herz betrachten.

Mit viel Engagement kümmern wir uns darum, dass es den ehemals kranken und geschundenen Tieren wieder richtig gut gehen kann. Mit reichlich und vor allem hochwertigem Heu satt, und vor allem mit Lebensbedingungen, die Freude machen und artgerecht sind, verwöhnen wir unsere Tiere.
Wir danken für jede Unterstützung, damit Gaia`s Traum größer werden kann. Lassen Sie uns gemeinsam Träume Wirklichkeit werden !

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Ich habe 146,26 € Spendengelder erhalten

  Thomas A.  16. Januar 2018 um 15:48 Uhr

Völlig unerwartet hatte unsere Stute Cyra am späten Abend einen Kolikanfall. Der  herbeigerufene Tierarzt konnte mit entspannenden Medikamenten helfen und am nächsten Tag war Cyra wieder wohl auf.
Kolikanfälle sind für Pferdebesitzer immer sehr dramatisch. Der Pferdedarm ist mit 20 Metern sehr lang. Ein vollkommener Darmverschluss besonders bei älteren Pferden, bedeutet oft der schmerzhafte und schleichende Tod. Im Alter wird das Muskelgewebe schwach, einmal falsch gelegen, zu hektisch wieder aufgestanden oder zu  intensiv galoppiert oder schlecht verdaut, zu viel auf einmal gefressen, oder einfach nur Stress. Es gibt unzählige  Gründe, warum plötzlich der Darm nicht mehr arbeitet, hörbar ob es noch blubbert - und das Tier starke Schmerzen hat. Die Pferde flämen, scharren mit den Hufen, werfen sich vor Schmerz erneut zu  Boden.
Da wir immer vor Ort sind und auch die Kameraüberwachung der Ställe haben, konnten wir sofort am Verhalten von Cyra sehen, sie braucht Hilfe.

Zuerst  gab es Natron für den Magen, leider keine Besserung, dann half der Tierarzt mit seinem Abendeinsatz..
Für die Arztrechnung über 186 Euro haben wir diesen Betrag vor zu verwenden.
Cyra dankt auch.

weiterlesen

Kontakt

Hörstener Weg 6
25588
Mehlbek
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite