Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 bp1480888115 logo

Kurdistan Hilfe e.V.

wird verwaltet von Luisa S. (Kommunikation)

Über uns

Die Kurdistanhilfe wurde 1992 gegründet. Der Impuls entstand aus der ersten Delegationsreise in die kurdischen Gebiete der Türkei, nach Batman. Damals beschlossen Teilnehmer/innen aus dem Kreis Geld für einen Notarztwagen zu sammeln und diesen zur Versorgung der ländlichen Bevölkerung nach Batman zu schicken.
Seitdem wurden jährliche Delegationsreisen mit meistens gut einem Dutzend Teilnehmern/innen im März, zur Zeit des kurdischen Neujahrsfestes Newroz, in nahezu alle kurdischen Städte innerhalb der Türkei organisiert.
Ein weiterer Schwerpunkt bestand in der Beteiligung an der weltweiten Kampagne gegen den Bau des Ilisu-Staudamms mit der Folge der Versenkung und unwiederbringlichen Zerstörung der zehntausend Jahre alten Stadt Hasankeyf am Tigris, Betroffen wäre allerdings nicht nur das kulturhistorisch einzigartige Weltkulturerbe, sondern auch das gesamte Ökosystem des Tigris und die Heimat und Existenzgrundlage der Bewohner/innen von 120 Dörfern.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Delegationsreise

  Luisa S.  01. Juli 2018 um 23:05 Uhr
Nachdem wir Ende Mai 2018 die erste Reise in die Demokratische Föderation Nordsyrien / Rojava gemacht haben, kann nun die Baustellen und Reiseplanung für dieses Jahr konkret werden.

Endlich konnte wir direkt vor Ort mit der Stiftung der freien Frau Rojavas, W.J.A.R über die Rahmenbedingungen und Wünsche zur Zusammenarbeit diskutieren. Es ist ein großer Fortschritt zusammen zu diskutieren und gemeinsam eine Perspektive zu entwickeln.

Außerdem besuchte die Delegation viele andere Projekte, Strukturen der Selbstverwaltung und Gesundheitseinrichtungen. u.a. im Flüchtlingscamp Roj, eine Klinik in Kobane, das Gesundheitskommitee von Qamishlo, die Internationalistische Kommune und die dortige Baumschule, die Filmkommune von Rojava und das Frauendorf Jinwar.

weiterlesen

Kontakt

Ottenser Hauptstr. 35
22765
Hamburg
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite