Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak

wird verwaltet von K. Meyer

Über uns

Die „Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bektaş" zielt auf die Thematisierung von Rassismus als möglichem Motiv, die kritische Begleitung der Arbeit der Ermittlungsbehörden in der Öffentlichkeit sowie die solidarische Unterstützung der Angehörigen Buraks. Die Initiative hat in den vergangenen Jahren politischen und öffentlichen Druck durch Pressemitteilungen, Kleine Anfragen im Senat, Demonstrationen, Diskussionsveranstaltungen und Mahnwachen erzeugt.
Die Antirassistische Initiative (ARI e.V.) unterstützt die Arbeit der Initiative und sammelt Spenden für sie.

Letzte Projektneuigkeit

Doku zu Burak Bektaş auf ZDFinfo

  K. Meyer  29. Februar 2020 um 15:02 Uhr
Filmtipp
Rechter Terror in Neukölln. Der Fall Burak Bektaş
Samstag / 7. März / 20.15 Uhr / ZDFinfo

Wir haben mit Carla Röthig gesprochen und ihre Arbeit an der Dokumentation unterstützt. Wir freuen uns, dass diese jetzt im Fernsehen zu sehen ist.

Aus der Ankündigung:

"Am 5. April 2012 fielen kurz nach Mitternacht Schüsse in Berlin-Neukölln – der türkischstämmige 22-jährige Burak Bektaş starb. Bis heute konnte der Mord nicht aufgeklärt werden. (..) Die ZDFinfo-Dokumentation rekonstruiert den Fall und nimmt die Zuschauer mit an die Schauplätze der Tat. Autorin Carla Röthig ist es unter anderem gelungen, vor der Kamera mit den Freunden von Burak Bektaş zu sprechen, die in der Tatnacht mit ihm unterwegs waren und teilweise selbst lebensgefährlich verletzt wurden. Welche Erinnerungen haben sie an die Tatnacht?"

Termine zum Vormerken:

Wir zeigen den Dokumentarfilm "DER ZWEITE ANSCHLAG. Rassistische Gewalt in Deutschland. Eine Anklage der Betroffenen." und sprechen mit der Regisseurin Mala Reinhardt und den Protagonist*innen.
Donnerstag / 2. April / 19 Uhr / Aquarium (Südblock), Skalitzer Straße 6, Berlin

Dieses Jahr findet zum Jahres der Ermordung von Burak eine Demonstration statt.
Sonntag / 5. April / 14 Uhr / U-Bahnhof Britz Süd

-->>> AKTUELL: Beide Termine verschoben bzw. abgesagt wegen Corona!

Wir freuen uns auf Euer/Ihr Kommen!



weiterlesen

Kontakt

c/o Reach Out Oranienstraße 159
10969
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite