Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 1468583644 fbtk kollage 2

Fischbachtal kreativ e.V.

wird verwaltet von C. Jonitz (Kommunikation)

Über uns

Fischbachtal kreativ ist eine lokale Initiative in Südhessen, die sich für Bildung für eine nachhaltige Entwicklung einsetzt: 10 Jahre lang sollen in der örtlichen Gemeinschaft und darüber hinaus mit verschiedenen Aktivitäten wichtige globale Zusammenhänge und Ansätze für einen nachhaltigeren Lebensstil aufgezeigt werden. So können sich BürgerInnen vom Vorschulkind bis zum/r RentnerIn bei Informationsabenden, Exkursionen, Workshops, Filmvorführungen und ähnlichen Veranstaltungen ein eigenes, differenziertes Bild zu aktuellen Fragestellungen in Sachen Umwelt und Natur, Gesellschaft und Wirtschaft, Ernährung und Gesundheit, Mobilität und Energie machen.

Die Welt ist ein Dorf...
...und wenn viele Menschen in vielen kleinen Dörfern überall auf der Welt viele kleine Dinge verändern, dann verändern sie die Welt im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung und tragen aktiv zur Zukunftsgestaltung bei.

Die Initiative Fischbachtal kreativ wurde im Jahr 2013 gegründet und ist seit 2015 ein eingetragener Verein, der seine Aktivitäten ausschließlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen finanziert.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Gesellige Handarbeit im Repair Café in Fischbachtal

  C. Jonitz  17. April 2017 um 16:39 Uhr

Flinke Finger stopfen, flicken und kürzen Hosen, Röcke, T-Shirts, Pullover. Mit Phantasie und Geschick kreieren sie sogar neue Mode aus ausrangierten Kleidungsstücken. Zwei Damen widmen sich einer defekten Nähmaschine, eine andere zeigt, wie angelaufener Schmuck wieder im alten Glanz erstrahlt. Und mehrere Herren stellen ihr Wissen und Können bei der Reparatur von allerlei elektronischen Geräten unter Beweis: ein Radio, ein Staubsauer, ein Radiowecker und vieles mehr werden geprüft, auseinandergenommen und wieder zusammengesetzt. Beim Repair Café-Nachmittag am 18. März im Niedernhäuser Bürgerhaus ging es geschäftig zu und man konnte eine Menge beobachten und lernen. 

Wie viele Spielsachen, Elektrogeräte, Kleidungsstücke, Kleinmöbel und andere Gebrauchsgegenstände werfen wir während unseres Lebens weg ohne zu wissen, was genau daran defekt ist, und ohne versucht zu haben, sie zu reparieren? Es sind vermutlich ziemlich viele – denn wir leben in einer echten Wegwerfgesellschaft! Neben der Umweltbelastung durch wachsenden Rohstoffverbrauch und genauso schnell wachsende Müllberge gehen so auch wertvolles Wissen und handwerkliche Fertigkeiten verloren. 

Doch inzwischen vernetzt sich eine wachsende Zahl von BürgerInnen gegen die Verschwendung und bieten in sogenannten Repair Cafés, an regelmäßigen Terminen und bekannten Treffpunkten ihre Hilfe bei der Reparatur von allerlei Kaputtem an. Neben Umweltschutz und Schonung des Geldbeutels geht es ihnen vor allem darum, sich mit anderen auszutauschen, voneinander zu lernen und sich gegenseitig zu helfen und zu inspirieren. 

Regelmäßiges Repair Café in Groß-Bieberau

Dem haben sich auch die ehrenamtlichen Aktivisten vom Groß-Bieberauer Repair Café verschrieben und mit der Gründung ihrer Ortsgruppe der international agierenden Stiftung „Stichting Repair Café“ angeschlossen. Diese fördert die Verbreitung der Idee, die hinter dem ersten Repair Café, eröffnet 2009 in Amsterdam, steht und bietet professionelle Unterstützung für die Organisation und Durchführung an. So gibt es z.B. eine Hausordnung, mit geregelt ist, was von Ehrenamtlichen beim Repair Café geleistet werden kann und darf, und auch eine Haftungsbegrenzung, die jeder Teilnehmer vor der Reparatur seiner mitgebrachten Gegenstände unterzeichnen muss – so ganz ohne Bürokratie funktioniert auch Nachbarschaftshilfe offenbar nicht. 

Die Erfolgsquote der Reparaturen ist laut den erfahrenen Groß-Bieberauern relativ hoch - und wenn einmal kein Experte vor Ort helfen kann, weiß man meist zumindest einen Spezialisten in der Nähe.  Aber leider gibt es natürlich auch unlösbare Fälle - gerade bei moderner Elektronik sind die Einzelbestandteile oft so klein und verbaut, dass eine Reparatur nicht möglich ist. Dann bleiben nur noch die Halde und die Erkenntnis, beim nächsten Kauf mehr auf mehr Qualität und Haltbarkeit zu achten.

In Groß-Bieberau findet inzwischen alle zwei Monate ein Repair Café-Nachmittag statt, mit gutem Zulauf. Ob sich dieses bürgerliche Engagement auch in Fischbachtal durchsetzen kann, bleibt jedoch noch offen.

Jedenfalls schien es allen Beteiligten Spaß zu machen - und manchmal war man wohl auch froh, ein demontiertes Elektrogerät nur wieder korrekt zusammengebaut zu haben. 

weiterlesen

Kontakt

Am Jochartgraben 4
64405
Fischbachtal
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite