Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Köln. Gesellschaft für Chr.-Jüd. Zusammenarbeit

wird verwaltet von M. Meier

Über uns

Die Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit wurde 1958 auf Anregung zahlreicher Bürger gegründet; zu den Gründungsmitgliedern zählen unter anderen: Ernst Simons, Hermann Pünder, Heinrich Böll, Paul Schallück, Wilhelm Unger, Kurt Hackenberg, Pater Dr. Willehad Eckert OP.

Seither ist die Kölnische Gesellschaft mit einem breiten Spektrum von Veranstaltungen, Dokumentationen, Aktionen und Begegnungen an die Öffentlichkeit getreten. Seit nahezu fünfzig Jahren engagieren wir uns für den christlich-jüdischen Dialog, für das friedliche Zusammenleben der Menschen unterschiedlicher Nationalität, Religion und Kultur in unserer Stadt, für die Beseitigung von Antisemitismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit.

Mit mehr als 850 Mitgliedern ist die Kölnische Gesellschaft heute die mitgliederstärkste der insgesamt 83 deutschen Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, die im "Deutschen Koordinierungsrat der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit" verbunden sind.

Letzte Projektneuigkeit

Stand der Spendenverdopplungsaktion

  M. Meier  19. Dezember 2019 um 12:54 Uhr
Jede Spende wirkt doppelt! Eine Aktion vom 15.11.19 bis zum 15.02.20 zur Unterstützung des Projekts „Rote Karte gegen Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus“
Seit dem 15. November 2019 läuft die Spendenverdopplungsaktion zur Unterstützung unseres Projekts „Rote Karte gegen Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus“. Nach einem Monat konnten wir nun eine Summe von mehr als 30.000 € einwerben. Wir bedanken uns deshalb herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern, die unser Projekt bislang schon unterstützt haben.

Mit dem Zuschuss der Bethe-Stiftung, die 17.500 € dazu gibt, haben wir nun rund 50.000 € eingenommen. Unser Ziel ist es, bis zum 15. Februar 2020 einen Betrag von 60.000 € zu einzuwerben, damit wir unser „Rote-Karte-Projekt“ möglichst längerfristig und somit nachhaltig durchführen können. Wir wären Ihnen deshalb für eine Spende sehr dankbar (falls Sie nicht schon gespendet haben) und würden uns freuen, wenn Sie auch Freunden und Bekannten von unserer Aktion erzählen.

Die Kontoverbindung zur Spendenaktion lautet:
Sparkasse KölnBonn
IBAN: DE50 3705 0198 1930 8341 79
BIC: COLSDE33XXX
Stichwort: »Bethe-Projekt«

Hier finden Sie weitere Informationen zu unserer Spendenverdopplung sowie den aktuellen Spendenstand. 

Für die kommenden Festtage wünschen wir Ihnen besinnliche Stunden, viel Freude und Erholung. Vielen Dank!







weiterlesen

Kontakt

Richartzstr. 2-4
50667
Köln
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite