Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 logojpg

Köln. Gesellschaft für Chr.-Jüd. Zusammenarbeit

wird verwaltet von M. Meier (Kommunikation)

Über uns

Die Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit wurde 1958 auf Anregung zahlreicher Bürger gegründet; zu den Gründungsmitgliedern zählen unter anderen: Ernst Simons, Hermann Pünder, Heinrich Böll, Paul Schallück, Wilhelm Unger, Kurt Hackenberg, Pater Dr. Willehad Eckert OP.

Seither ist die Kölnische Gesellschaft mit einem breiten Spektrum von Veranstaltungen, Dokumentationen, Aktionen und Begegnungen an die Öffentlichkeit getreten. Seit nahezu fünfzig Jahren engagieren wir uns für den christlich-jüdischen Dialog, für das friedliche Zusammenleben der Menschen unterschiedlicher Nationalität, Religion und Kultur in unserer Stadt, für die Beseitigung von Antisemitismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit.

Mit mehr als 850 Mitgliedern ist die Kölnische Gesellschaft heute die mitgliederstärkste der insgesamt 83 deutschen Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, die im "Deutschen Koordinierungsrat der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit" verbunden sind.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Newsletter Juni und Juli 2018

  M. Meier  26. Juni 2018 um 14:53 Uhr

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/044/756/187635/limit_600x450_image.png

Liebe Leserinnen und Leser, unser aktueller Newsletter ist nun erschienen! 

In diesem möchten wir Ihnen unsere vielfältigen Veranstaltungen der nächsten Monate vorstellen und Sie über die Aktivitäten der Kölnischen Gesellschaft informieren. Wir freuen uns über Ihr Interesse und laden sich herzlich zur Teilnahme an den Veranstaltungen ein. 

Im Mittelpunkt unserer Veranstaltungen der nächsten Monate stehen die Themen Erinnerungskultur, Rassismus und Antisemitismus, die gegenwärtig so aktuell wie selten in der Nachkriegszeit sind. Es ist ein wirkliches gesellschaftspolitisches Drama, wie billiger Populismus, Fremdenfeindlichkeit, Neonazitum und Antisemitismus Hand in Hand geradezu übergangslos miteinander auf allen Ebenen bis hinein in die Parlamente präsent sind. Seit langem sagen wir deshalb und werben dafür, dass es dringend notwendig ist, politisch viel aktiver zu werden und auch demokratisch radikaler gegen diese Hetze vorzugehen. Das funktioniert aber nur, wenn wir uns mit möglichst vielen zivilgesellschaftlichen Akteuren vernetzen. 

Das tun wir recht erfolgreich, aber wir brauchen auch Ihre Unterstützung!

Link zum Newsletter:
http://www.koelnische-gesellschaft.de/newsletter-fuer-juni-und-juli-2018/









weiterlesen

Kontakt

Richartzstr. 2-4
50667
Köln
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite