Zum Hauptinhalt springen
Deutschlands größte Spendenplattform

Deutsche Stiftung Kranke Neugeborene (DSKN)

wird verwaltet von A. Müller-Schuchardt

Über uns

In Deutschland ist jedes 5. Kind in den ersten Lebenstagen krankheitsbedingt auf medizinische Behandlung angewiesen. Jedes 10. Kind kommt zu früh auf die Welt. Diese Frühgeborenen verbringen im Durchschnitt die ersten 8 Wochen ihres Lebens im Krankenhaus und einige von ihnen leiden unter bleibenden Organschäden.
Für Eltern, deren Kinder krank oder zu früh auf die Welt kommen, bedeutet dies eine Zeit großer Herausforderungen und Belastungen. Anfangs als zu große Aufgabe wahrgenommen, lernen viele Eltern mit der Situation umzugehen. Dennoch kämpfen sie täglich mit Unsicherheiten, körperlicher und seelischer Belastungen sowie Ängsten.
Die Deutsche Stiftung Kranke Neugeborene möchte die Bedürfnisse kranker Neugeborener und ihrer Familien in den Fokus öffentlicher Wahrnehmung rücken, neue Behandlungskonzepte fördern und zur Entwicklung neuer Behandlunsgmethoden anregen.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 46.829,40 € Spendengelder erhalten

  A. Müller-Schuchardt  17. November 2022 um 08:23 Uhr

Seit mehr als 9 Monaten tobt der Krieg in der Ukraine. Die Auswirkungen dieser menschlichen Tragödie sind in Deutschland für jeden zu spüren. In persönlichen Gesprächen haben mir die Kollegen vor Ort sehr eindringlich geschildert, dass nach wie vor in vielen Einrichtungen eine sichere Versorgung Neugeborener nach der Geburt kaum möglich ist. Besonders eindrucksvoll konnte das Frau Dr. Anna Babintseva aus Chernivsti bei einem Besuch in Dresden. Die Rahmenbedingungen bei der Versorgung von Schwangeren und Neugeborenen sind unter den aktuellen Kriegsverhältnissen komplett anders.  In den betroffenen Regionen ist die Infrastruktur teilweise komplett zerstört, es fehlt an lebenswichtigen Medikamenten und Geräten, täglich gibt es Fliegeralarm und das Personal lost, wer bei den zu beatmenden Kindern bleibt.  Mit dem gespendeten Geld konnten dringend benötigte Geräte, die für Wärme sorgen oder eine Beatmung ermöglichen, angeschafft und in die Ukraine geliefert werden und retten so täglich Leben.
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/109/655/289893/limit_600x450_image.jpg


weiterlesen

Kontakt

Martin-Luther-Str. 20e
01099
Dresden
Deutschland

A. Müller-Schuchardt

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite