Zum Hauptinhalt springen
Deutschlands größte Spendenplattform

AIDS-Hilfe Frankfurt

wird verwaltet von Edin S.

Über uns

Die AIDS-Hilfe Frankfurt e.V. wurde 1985 als unabhängige, für die Interessen der Betroffenen parteiische Organisation gegründet. Wir sind mit haupt- und ehrenamtlichen Teams für alle Menschen da, die von HIV und AIDS betroffen oder aus den unterschiedlichsten Gründen mit dem Thema HIV und AIDS konfrontiert sind. Wir bieten Information, Beratung, Hilfe und Vermittlung – vertraulich, anonym und kompetent.
• Wir vertreten die Interessen der Menschen mit HIV und AIDS und werben um Solidarität.
• Wir informieren und klären auf, damit jede/r in der Lage ist, eigenverantwortlich zu handeln.
• Wir machen uns stark für die Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen, die am häufigsten von AIDS betroffen sind.
• Wir stehen Hilfesuchenden bei mit professioneller Beratung, Begleitung, Pflege und Betreuung.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 9.372,48 € Spendengelder erhalten

  Edin S.  07. Juli 2022 um 09:31 Uhr

Seit Anfang März 2022 ist der Rainbow Refugees Support der AHF e. V. aktiv um queeren Geflüchteten aus der Ukraine zu helfen. Wir kooperieren hier in Frankfurt mit dem Verein Goluboy Wagon, in dem russisch sprechende, queere Menschen sich engagieren. Unsere Hilfe besteht darin, in der queeren Community im Großraum Frankfurt übergangsweise privaten Wohnraum für die Menschen zu organisieren, ihnen ein soziales Umfeld zu schaffen, sie in Behördenangelegenheiten zu begleiteten und sie mit Spendengeld finanziell bei Bedarf zu unterstützen. Aktuell haben 22 queere Menschen diese Hilfe in Anspruch genommen, die aus der Ukraine geflohen sind. Davon haben 17 einen Ukrainischen Pass und 5 eine Drittstaatenangehörigkeit. In allen Fällen gab es finaziellen Bedarf, da die Leistungen trotz Anspruch nicht von den zuständigen Ämtern ausbezahlt wurden und in den meisten Fällen auch immer noch nicht werden. Ohne unsere Hilfe wären diese Menschen also nicht in der Lage gewesen sich Lebensmittel, Kosmetik und Kleidung zu kaufen oder am sozialen Leben teilzunehmen. In einigen Fällen konnten wir bei medizinischem Mehrbedarf unterstützen. Aktuell wurden bis zum 01.07.22 schon 8.100 € ausbezahlt.

weiterlesen

Kontakt

Friedberger Anlage 24
60316
Frankfurt am Main
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite