Deutschlands größte Spendenplattform

BUND Landesverband Berlin e.V.

wird verwaltet von T. Edler

Über uns

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Berlin e.V.

Für Natur- und Artenschutz in der Stadt, für sozial-gerechte Klima- und Energiepolitik, für umweltfreundliche Stadt- und Verkehrsplanung, für mehr Lebensqualität.

Letzte Projektneuigkeit

Berlin4Future und Parents4Future - Jahresbericht 2021

  Marc Schwingel  31. Januar 2022 um 22:26 Uhr
Liebe Spender*innen,

2021 war wieder ein Jahr voller Herausforderungen für die Klimagerechtigkeitsbewegung. Die Treibhausgas-Emissionen in der Welt sind weiter gestiegen, viele Staaten blieben hinter ihren an sich schon unzureichenden Zusagen zur Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens zurück, auch Deutschland verfehlte seine Klimaziele. Eine reale klimapolitische Wende wurde noch nicht geschafft. Gleichzeitig wird die Zeit für eine effektive Gegensteuerung knapp.

Schwerpunkt unseres Engagements war dementsprechend, weiterhin klimapolitische Versäumnisse aufzudecken, die politisch Verantwortlichen zu entschlossenem klimapolitischen Handeln zu bewegen und den Forderungen der Klimabewegung Nachdruck zu verleihen. Gleichzeitig hatten wir uns die Aufgabe gestellt, immer mehr Menschen zur Klimakrise und zu möglichen Lösungen zu informieren, Klimapolitik zu einem zentralen Thema im Wahlkampf zum Deutschen Bundestag und zum Berliner Abgeordnetenhaus (AGH) zu machen und damit auch einen gesellschaftlichen Wandel zu ermöglichen.

Mit Deiner Spende hast Du dazu einen wichtigen Beitrag geleistet! Sie ist zu 100% in Materialien und Sachleistungen für unsere Projekte und Aktionen geflossen, die ansonsten von den Aktivisten ehrenamtlich durchgeführt und finanziell getragen werden. Vielen herzlichen Dank für Deine Spende!

Gleichzeitig wissen wir, dass es jetzt mehr denn je darauf ankommt, zügig konkrete Schritte in eine Welt ohne Treibhausgasemissionen umzusetzen. Wir würden uns deshalb sehr freuen, wenn Du unser Engagement für eine klimagerechte Welt weiterhin unterstützt. Wir wollen Dir deshalb gern einen etwas detaillierteren Einblick in unsere Arbeit geben.                                     



Schwerpunkte im Jahr 2021

KlimaMontag-Demo
Mit der KlimaMontag-Demo haben wir ein wichtiges Event im Aktionskalender der Berlin Klimagerechtigkeitsbewegung weiterentwickelt. Die Veranstaltungen auf dem Alexanderplatz und vor dem Brandenburger Tor wurden mit jeweils aktuellem Bezug (z.B. zum Beschluss des Bundesverfassungsgerichts zur Verantwortung heutiger Generationen oder dem Klimaschutzgesetz der Bundesregierung) und selbstverständlich in Übereinstimmung mit den geltenden Corona-Schutzverordnungen durchgeführt. Ein besonderes Highlight war die KlimaMontags-Demo im September vor dem Brandenburger Tor, zusammen mit Aktivisten von Fridays for Future und über 30 weiteren Vereinen und Initiativen der Klimagerechtigkeitsbewegung in Berlin.
Wir konnten für unsere Demo prominente RednerInnen wie Prof. Claudia Kempfert, Dr. Mark Benecke oder Ulrike Herrmann  und bekannte KünstlerInnen wie Dota, Bodo Wartke, The Swingin‘ Hermlins, The Razzones oder Lane of Lion gewinnen.
Um auch Menschen eine Teilnahme zu ermöglichen, die sich wegen Corona nicht vor Ort beteiligen wollten oder konnten, haben wir die Veranstaltungen per live stream übertragen und auch auf einem YouTube-Channel zur Verfügung gestellt.
Ein Teil Deiner Spende wurden  für Werbe- und Kommunikationsmaterial, Transport, Desinfektionsmaterial und Banner im Zusammenhang mit der KlimaMontag-Demo eingesetzt.

Künstlerische Aktionen
Bei Corona-bedingt stark eingeschränkten Demonstrationsmöglichkeiten haben wir verstärkt zu künstlerischen Aktionen im öffentlichen Raum gegriffen, um unseren klimapolitischen Anliegen Nachdruck zu verleihen. Z.B. hatten wir im Rahmen einer Mahnwache für den Dannenröder Forst („Danni“) am KlimaMontag-Termin im Februar zusammen mit den Parents for Future (P4F) und Health for Future auf dem Alex ein „Street Mural“ erstellt, um auf Missstände aufmerksam zu machen. Ein großer Schriftzug („1,5-Grad-Politik - sonst gucken wir blöd aus der Wäsche!“) aus symbolischen Wäschestücken an einer Wäscheleine überspannte den Alexanderplatz am 1. März - auch das als corona-bedingte Alternative zum KlimaMontag. Der rbb berichtete in der Abendschau.
Im November haben wir Arbeiten von internationalen Künstlern, die im Vorfeld des Klimagipfels von Glasgow erstellt und mit Blick auf die Erde unter dem Titel „Our other mother“ zusammengefasst wurden, einen Platz in der Öffentlichkeit verschafft.
Ein Teil Deiner Spende wurde hier für Farben, Pinsel, Abzüge der Plakate und sonstige Materialien eingesetzt.

Mobilisierung für und Mitwirkung bei den Global Climate Action Days von FFF
Eine wesentlicher Schwerpunkt war wieder die Unterstützung und Beteiligung an den Global Climate Action Days von Fridays for Future. Ob im März auf der Oberbaumbrücke oder bei den Großdemonstrationen am 24.09. (mit mehr als 100.000 Menschen allein in Berlin) oder am 12.10.2021 - stets haben wir uns im Vorfeld an der Mobilisierung sehr aktiv beteiligt bzw. bei den Demonstrationen den For-Future-Block mitgestaltet.
Ein Teil Deiner Spende wurde hier für Farben, Pinsel, sonstiges Material und für ein Lastenfahrrad mit Tontechnik, ein sog. „Lauti“ , verwendet.

Informationskampagnen zu den Wahlen
Im Vorfeld der Wahlen zum Bundestag haben wir zahlreiche Flyer-Aktionen durchgeführt, um Mitmenschen zu den Wahlprogrammen der Parteien zu informieren und auf einfache Handlungsmöglichkeiten für mehr eigenen Klimaschutz wie die Wahl eines Ökostromanbieters aufmerksam zu machen. Mehrere Tausend Flyer wurden an BerlinerInnen verteilt.
Mit Blick auf die Wahlen zum AGH haben wir durch Briefaktionen den Dialog zum AGH hergestellt. Gemeinsam mit Aktivisten von Health for Future und Parents For Future Berlin haben wir eine detaillierte Analyse der Programme von insgesamt 10 Parteien, die sich um Sitze im AGH beworben haben, durchgeführt. Die einzige klimapolitische Analyse, die es für Berlin gab, wurde auf der Website „Klimawahlen.de“ veröffentlicht und konnte BerlinerInnen eine Orientierung für die Wahlentscheidung bieten.
Während der Berliner Koalitionsverhandlungen haben wir die SPD, die BündnisGrünen und die Linken in einem offenen Brief an die Verhandlungsführenden noch einmal an ihre historische Verantwortung erinnert. Diesem Brief hatten sich 35 Berliner Initiativen angeschlossen. Wir haben ihn auf einer Sonder-Demo vor dem AGH an VertreterInnen der Parteien übergeben.
Ein Teil Deiner Spende wurde hier vor allem für die Flyer, Kommunikationsmaterialien und Tontechnik eingesetzt.     

Eiffelturmtag
Um die besondere Bedeutung des Pariser Abkommens zu unterstreichen, haben wir uns intensiv an der Aktion „Eiffelturmtag“ der Parents for Future (P4F) beteiligt. Wir haben den Kontakt zu den Bundestagsabgeordneten aus Berlin hergestellt und nach Möglichkeit in persönlichen Terminen Miniatur-Eiffeltürme übergeben, bedruckt mit den „Warming Stripes“ als farbliche Wiedergabe der steigenden Temperaturen der letzten Jahrzehnte (von Blau nach Rot). Darüber hinaus haben wir mit dem BUND Berlin e.V. maßgeblich das Deutschland-Finale dieser Aktion vor dem Bundestag mit organisiert.
Ein Teil Deiner Spende wurde hier für die Miniatur-Eiffeltürme sowie Equipment für die Abschlussveranstaltung verwendet.

Weihnachstkarten-Aktion an MdB und MdAZum Abschluss des Jahres wurden in einer „Weihnachtskarten-Aktion“ noch einmal alle Abgeordneten des Bundestages und des AGH angeschrieben und an ihre besondere Verantwortung erinnert, eine Welt zu ermöglichen, die uns allen auch noch in der Zukunft eine friedliche und frohe Weihnacht ermöglicht, frei von klimabedingten Katastrophen und Konflikten.
Ein Teil Deiner Spende hat den Druck und Versand der Karten ermöglicht.

Es ist für uns auch selbstverständlich, andere Initiativen aus Berlin zu unterstützen. Wir waren deshalb auf Demos z.B. zum Stopp des A100-Ausbaus, des ADFC, der Climate & Boat u.a. stets präsent. Insgesamt ist es der Klimagerechtigkeitsbewegung gelungen, Klimaschutz viel stärker in die Mitte der gesellschaftlichen Diskussion zu rücken und damit den Boden für einen gesellschaftlichen Wandel zu bereiten. Wir freuen uns und sind stolz darauf, dass wir dazu einen Beitrag leisten konnten.

Deine Spende, für die wir Dir noch einmal ganz herzlich danken, war hier ein wichtiger Baustein!!



Wir machen weiter
Mit der neuen Bundesregierung und dem neuen Berliner Senat haben sich die Rahmenbedingungen für eine Paris-konforme Klimapolitik verbessert. Trotzdem wird es kein Selbstläufer werden, die klimapolitisch notwendigen Schritte konsequent einzuleiten. 

Wir werden deshalb in unserem Engagement für Klimagerechtigkeit und die Einhaltung der Ziele des Pariser Abkommens nicht nachlassen. Wir werden weiterhin den Politikern auf die Finger schauen. Wir werden zügige, konkrete Schritte zur Senkung der Treibhausgasemissionen fordern. Wir werden mit Informationen zu den Ursachen und Auswirkungen der Klimakrise und adäquaten Handlungsmöglichkeiten an einer noch breiteren Basis für eine sozial-ökologische Transformation der Gesellschaft arbeiten. 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Du uns mit Deiner Spende weiterhin unterstützt.




weiterlesen

Kontakt

Crellestr. 35
10827
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite