Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V.

wird verwaltet von Sanne Kaperlat

Über uns

Die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus und seinen Verbrechen ist für Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF) Motiv und Verpflichtung für konkretes Handeln in der Gegenwart.
ASF sensibilisiert für die heutigen Folgen dieser Gewaltgeschichte und tritt aktuellen Formen von Antisemitismus, Rassismus und Ausgrenzung von Minderheiten entschieden entgegen.
ASF bietet langfristige 12-monatige internationale Friedensdienste für junge Frauen und Männer an. ASF-Freiwillige begleiten ältere Menschen, meist Schoa Überlebende (u.a. in jüdischen Institutionen und Organisationen), sie unterstützen sozial benachteiligte Menschen (z.B. Flüchtlinge und Wohnungslose) sowie Menschen mit psychischen oder physischen Beeinträchtigungen. ASF-Freiwillige engagieren sich aktiv in antirassistischen Initiativen oder Projekten der historischen und politischen Bildung.
Für diejenigen, die sich für kürzere Zeit tatkräftig einsetzen wollen, bietet ASF, gemeinsam mit Partner*innen vor Ort, jedes Jahr rund 20 Sommerlager in 13 verschiedenen Ländern wie Frankreich, den Niederlanden, Griechenland, Israel, Polen, Russland und Tschechien an. In den Sommerlagern leben, lernen und arbeiten internationale Gruppen für zwei bis drei Wochen in Gedenkstätten oder unterschiedlichen Projekten. Das Mindestalter beträgt 18 Jahre, in einigen Sommerlagern auch 16 Jahre.
Gemeinsam mit deutschen und internationalen Partner*innen engagiert sich Aktion Sühnezeichen Friedensdienste für die Entschädigung aller NS-Opfer und die Rechte von Roma in Europa, stärkt den Ausbau von internationalen Freiwilligendiensten als Möglichkeit interkultureller Bildung und Verständigung. ASF möchte die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus für alle zugänglich machen und die deutsche Gesellschaft für die Geschichte(n) von Eingewanderten öffnen.

Letzte Projektneuigkeit

Für diese Bedarfe habe ich (Teile der) Spendengelder beantragt:

  Anna B.  21. Februar 2017 um 12:38 Uhr

Die gesammelten Spenden werden dem internationalen Sommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in Griechenland zur Verfügung gestellt. 

Es wurden 350,00 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:

Verpflegung, Unterkunft und Versicherung 350,00 €
weiterlesen

Kontakt

Auguststr. 80
10117
Berlin
Deutschland

Sanne Kaperlat

Nachricht schreiben

K. von Münster

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite