Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 lv logo 50

DLRG Landesverband Schleswig-Holstein e.V.

wird verwaltet von T. Wolfhagen (Kommunikation)

Über uns

Steckbrief der DLRG im Landesverband Schleswig-Holstein:
> Historie:
Gründung des Landesverbandes 1926
Schleswig-Holstein als Keimzelle der DLRG-Jugend (1952)
Strukturreform 1994

> Struktur:
100 eigenständige Gliederungen
mehr als 30.000 Mitglieder
Kreisbeauftragte vertreten im Präsidium des Landesverbandes

> Aufgaben:
Aufklärung über Gefahren am und im Wasser
Ausbildung von Schwimmern und Rettungsschwimmern
Ausbildung von Spezialisten der Wasserrettung (Bootsführer, Rettungstaucher, Einsatzleiter, Sanitäter,...)
1.600 ehrenamtliche Wachgänger an den Küsten, 1.700 an Binnengewässern und Schwimmbädern
Einsatzbereitschaften im Rettungsdienst und Katastrophenschutz
Absicherung von Wassersport- veranstaltungen
Breiten- und Gesundheitssport im und am Wasser
Erste Hilfe-Ausbildung
Rettungssport

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

  T. Wolfhagen  29. November 2016 um 17:48 Uhr

Um unsere Aufgabe an den Gewässern wahrnehmen zu können, brauchen wir nicht nur gut ausgebildete Rettungsschwimmer, sondern auch ausgebildete und geprüfte Bootsführer für Motorrettungsboote (BF MRB). Das Ausbildungsangebot ist jedoch nicht flächendeckend, sondern abhängig von den organisatorischen Möglichkeiten einer DLRG-Gliederung und der Verfügbarkeit unserer ehrenamtlichen Ausbilder. Für einen interessierten Bootsanwärter (z. B. aus St. Peter-Ording) besteht daher oft nur die Möglichkeit, ein ortsfernes Ausbildungsangebot (z. B. in Lübeck) zu nutzen und entsprechend oft quer durch das Land zu fahren ....... oder er nutzt die Idee des Projektes Rettungsboot 2.0.

Wir haben uns der Google Impact Challenge gestellt, um eine finanzielle Unterstützung bei dem Erwerb der erforderlichen Medien für diese Art der Fernunterrichte zu erhalten und auf diese Weise für die Zukunft weitere gute Motorrettungsbootführer ausbilden zu können. Diese benötigen wir auch weiterhin dringend, um unserem ehrenamtlichen Auftrag nachzukommen – den Aufenthalt am und im Wasser für alle Menschen sicher zu gestalten (= Bekämpfung des Ertrinkungstodes). Wir danken Ihnen sehr für Ihre Unterstützung!

Nähere Infos zur DLRG erhalten Sie auf unserer Homepage unter www.sh.dlrg.de.

Es wurden 1.000,00 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:

Fördersumme Google Impact Challenge 1.000,00 €
weiterlesen

Kontakt

Berliner Straße 64
24340
Eckernförde
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite