Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Adolf Vorwerk Park Stiftung

wird verwaltet von Y. Jung (Kommunikation)

Über uns

Die Adolf Vorwerk Park Stiftung verwaltet, pflegt und saniert einen über 100 Jahre alten Landschaftspark in Wuppertal.
Adolf Vorwerk ließ um 1907 einen alten Steinbruch zu einem
Rhododendronpark umgestalten. An der Planung beteiligte sich
vermutlich der bekannte Wuppertaler Baumschullist und Züchter
Nissen. Nach dem Tod von Adolf Vorwerk kümmerte sich sein
Sohn Wilhelm um die Parkanlage, die für die Öffentlichkeit jedoch
nicht zugänglich war.
1950 wurde im Vorwerkpark ein Fischteich angelegt, außerdem
wurden verstärkt Rhododendron-Sträucher gepflanzt.
1993 ließ die Familie Vorwerk ihren Privatpark durchforsten,
einen Steg am Goldfischteich errichten und zugewachsene Wege
wieder frei legen.
Der bisher für die Öffentlichkeit nicht zugängliche private Park
wurde 2001 umfangreich saniert und am 31.
Mai 2003 durch Max Jörg Vorwerk offizell für die
Öffentlichkeit freigegeben.

Ziel der Stiftung ist es, den inzwischen wieder stark
sanierungsbedürftigen Park als herausragende historische
Parkanlage für die Wuppertaler Öffentlichkeit zu erhalten.
Aufgrund seiner überregionalen Bedeutung soll der Park in das
Europäische Gartennetzwerk EGHN aufgenommen werden.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Ich habe 1.430,44 € Spendengelder erhalten

  Y. Jung  20. Februar 2018 um 16:05 Uhr

Die Spendengelder werden für die Sanierung des Laubengangs eingesetzt.
Nach Einholung von Angeboten für die einzelnen Gewerke mussten wir die ursprünglichen Kostenschätzungen massiv nach oben korrigieren. Insgesamt werden ca. 130.000 € für das Projekt ausgegeben werden. Die gespendeten Gelder werden nun für die ersten Sanierungsarbeiten des Sockels eingesetzt.

weiterlesen

Kontakt

Adol Vorwerk Str 29
42287
Wuppertal
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite