Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 logo wid rgb

Wissenschaft im Dialog

wird verwaltet von Y. Haan (Kommunikation)

Über uns

Wissenschaft im Dialog (WiD) ist eine gemeinnützige Organisation, die 1999 von den großen deutschen Wissenschaftsorganisationen und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft gegründet wurde. Wissenschaft im Dialog möchte bei Menschen aller Altersgruppen und jedes Bildungsstandes Interesse an Forschungsthemen wecken und stärken. Dafür organisiert WiD Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen und Wettbewerbe rund um Forschung und Wissenschaft – für alle Zielgruppen und in ganz Deutschland. Ziel dabei ist, dass sich möglichst viele Menschen auch mit kontroversen Themen der Forschung auseinandersetzen und an aktuellen Diskussionen beteiligen.

WiD versteht sich als Ideenwerkstatt und entwickelt laufend neue Konzepte und Formate, um Wissenschaftsthemen noch besser für die Allgemeinheit zugänglich zu machen. WiD fördert außerdem die Bereitschaft in der Wissenschaft, Forschungsarbeit mit der Gesellschaft zu teilen. Mit dem Forum Wissenschaftskommunikation stärkt WiD das Branchen-Netzwerk und treibt die Weiterentwicklung der Wissenschaftskommunikation voran.

Mitglieder und Partner sind: acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften + Deutsche Forschungsgemeinschaft + Fraunhofer-Gesellschaft + Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren + Hochschulrektorenkonferenz + Leibniz-Gemeinschaft + Max-Planck-Gesellschaft + Wissenschaftsrat + Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen + Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften + Deutscher Verband Technisch-Wissenschaftlicher Vereine + Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte + Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft + Klaus Tschira Stiftung + Robert Bosch Stiftung + Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften + Ludwig Boltzmann Gesellschaft.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

  Y. Haan  21. Juni 2016 um 14:56 Uhr

Das Gewinnergeld der Google Impact Challenge wird für die Anschaffung von Material wie Kisten, Sensoren und Anleitungen sowie das Versenden der MakerBoxen verwendet.

Es wurden 10.000,00 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:

Preisgeld Google Impact Challenge 5.000,00 €Preisgeld Google Impact Challenge 5.000,00 €
weiterlesen

Kontakt

Charlottenstraße 80
10117
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite