Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 logo asylothek

Asylothek Berlin

wird verwaltet von H. Flor (Kommunikation)

Über uns

2015 entstand nach dem Nürnberger Vorbild die erste Berliner Asylothek in einer Flüchtlingsunterkunft in Pankow. Aktuell bereiten wir für März/April 2016 eine Eröffnung in einem geplanten öffentlich zugänglichen Begegnungscafé am Standort Unterkunft Flughafen Tempelhof vor.

Die Asylotheken sollen Begegnungsorte für Sprachvermittlung und Wissenstransfer mit Blick auf den kulturellen, sozialen und gesellschaftlichen Austausch von Erwachsenen und Kindern sein. Wir engagieren uns für ein aufgeklärtes Miteinander aller Gruppen von Menschen und möchten einen Einstieg in den Alltag in Deutschland ermöglichen.

Im Juli 2012 wurde in Nürnberg (Gostenhof-Ost) Kohlenhofstraße 26 eine Gemeinschaftsunterkunft (Asylbewerberheim) mit 167 Betten seitens der Regierung von Mittelfranken eröffnet.
Zum Zeitpunkt der Eröffnung im Juli 2012 waren lediglich zwei Hausmeister - welche zeitgleich noch andere Unterkünfte betreuten - für sämtliche Asylbewerber der Gemeinschaftsunterkunft zuständig. Eine soziale Betreuung war zu diesem Zeitpunkt nicht gegeben. Kurz: die Asylbewerber waren und sind (noch) - mehr oder weniger - sich selbst überlassen.

Aufgrund fehlender Bildungseinrichtungen, fehlender Sprachkurse und fehlender Information bezüglich der Kultur und des Lebens in der Bundesrepublik wurde die Idee geboren, eine ehrenamtlich initiierte und betriebene Bibliothek im Asylbewerberheim Kohlenhofstraße auf Spendenbasis - ohne jegliche städtische oder staatliche Zuschüsse - zu errichten (=Asylothek).

Ziel des Projektes war und ist, Bildungsmöglichkeiten anbieten zu können und somit eventuellen "Spannungen" und "Konflikten", welche durch die monatelang anhaltende erzwungene Untätigkeit entstehen könnten, entgegenzuwirken, die Möglichkeit eines Kennenlernens der bundesrepublikanischen Kultur und der Erlernung der deutschen Sprache möglich zu machen.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

  H. Flor  21. November 2016 um 17:53 Uhr

Derzeit finden viele Veranstaltungen wie Erzählcafes und andere Formate statt. Gleichzeit schaffen wir dringend benötigte Wörterbücher an und Festplatten für gespendete Laptops.

Es wurden 175,00 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:

Rückwand und Dach 50,00 €1 Regal auf Rollen 125,00 €
weiterlesen

Kontakt

Wiener Str. 13 c/o atelier 36
10999
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite