Deutschlands größte Spendenplattform

Barbos-Stiftung

wird verwaltet von Barbara O.

Über uns

Die Barbos – (Barbara Osterwald) – Stiftung zur kreativen Entwicklungsförderung von Kindern und Jugendlichen ist eine gemeinnützige und mildtätige, bürgerliche Stiftung des öffentlichen Rechts. Sie wurde im Oktober 2007 von Barbara Osterwald gegründet.

Das Ziel der Stiftung ist es, psychisch gestörten, sich verweigernden oder seelisch desorientierten Kindern oder Jugendlichen psycho-soziale Reintegrationshilfe in Form von kreativ-therapeutischen Einzelstunden zu bezahlen. Dadurch sollen sie die Chance erhalten, mit sich und ihrem sozialen Umfeld konfliktfreier, ausgeglichener und konstruktiver umzugehen, sich besser in die Gemeinschaft einzugliedern und selbst ein unbeschwerteres Leben zu führen.

Internetauftritt der Barbos-Stiftung: http://barbos-stiftung.de

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 292,50 € Spendengelder erhalten

  Barbara O.  23. Dezember 2020 um 11:39 Uhr
Verwendung der Spendengelder für das Projekt „Malwerkstatt mit Flüchtlingskindern“ der Barbos – Stiftung. Seit 2016 bietet die Barbos – Stiftung das Projekt „Barbos – bunt“, eine kunsttherapeutische Malwerkstatt für Flüchtlingskinder an. Unsere Aktivitäten finden auf dem Gelände der von der Caritas geleiteten Gemeinschaftsunterkunft in der Burgauerstr. in München – Daglfing in unserem eigenen Bauwagen statt. Aufgrund der Tatsache, dass die Kinder hier in einem anderen „Gehäuse“ außerhalb ihrer Containerbehausungen empfangen werden, stellt sich bereits äußerlich ein bedeutsamer Unterschied zu ihrer alltäglichen Umgebung und zu ihren Lebensumständen her. So haben die Kinder spontan und intuitiv unseren Bauwagen als eine echte „innere Heimat“ aufgefasst, in der sie sich vertrauensvoll äußern können und ermutigt werden, an sich zu glauben. Durch diese Erfahrungen gestärkt, ist es ihnen auch weitgehend gelungen, sich auf die neue, sehr fremde Umwelt einzulassen, sich in der Schule oder KiTa zu integrieren und dort Freunde oder Freundinnen zu finden. Natürlich macht der Schulstoff und dessen Vermittlung oftmals Kopfzerbrechen. Gelegentlich gelingt aber auch die Note 1 in Deutsch und das ist ein Grund, sehr stolz auf sich zu sein. Nun hat der Ausbruch von Corona diese schöne, progressive Entwicklung jäh unterbrochen.Die Schulen und KiTas waren geschlossen, Externe, d.h. die Mitarbeiterinnen der Stiftung, durften nicht auf das Gelände der Unterbringung. Es gab viele Fälle von Corona und entsprechende Quarantäneverordnungen, wobei manchmal eine fünf- oder sechsköpfige Familie ihr einziges Zimmer einige Wochen lang überhaupt nicht verlassen durfte.  Erst im Oktober konnten wir deshalb unsere Aktivitäten wieder aufnehmen und arbeiten jetzt unter veränderten, von Hygienemaßnahmen bestimmten Bedingungen. Statt mit Gruppen von Kindern zu arbeiten, geht es nur noch, mit einzelnen Kinder mit genügend Abstand und Maske zu arbeiten. Die Kinder haben diese Einzelbetreuung bitter nötig, weil sie durch die Zeit der Quarantäne teilweise wieder re-traumatisiert sind und ihren inneren Kompass verloren haben. So ist unsere Bemühung um die erneute Stabilisierung dieser kleinen Menschen erneut sehr nötig und wir würden uns wünschen, noch ganz viele Spenden zu bekommen, um ganz vielen geflüchteten Kindern helfen zu können.

(Barbara Osterwald, Stifterin)
weiterlesen

Kontakt

Giselherstraße 16
80804
München
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite