Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Nitya Bal Vikas Deutschland e. V.

wird verwaltet von M. Haus

Über uns

Nitya Bal Vikas Deutschland e. V. wurde im Juni 2015 von 7 Studentinnen und Studenten gegründet. Wir alle haben einen einjährigen Freiwilligendienst in diversen indischen Hilfsorganisationen absolviert.

Zusammen wollen wir unsere gesammelten Erfahrungen nutzen und die Hilfe für die Menschen vor Ort intensivieren.

Jetzt wollen wir mit vereinten Kräften aus Indien und Deutschland und neuen, innovativen und wirksamen Projekten die Menschen vor Ort direkt in ihrem täglichen Leben unterstützen

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 1.144,87 € Spendengelder erhalten

  B. Scholz  18. Februar 2020 um 17:26 Uhr

„Es ist ein regelrechter Wettbewerb darüber entstanden, wer die meisten Bücher gelesen hat“, berichtet unser Projektmanager Rakesh Kumar Rajak nach seinem Besuch in einer der Schulen, in der wir unter anderem eine Bibliothek eingerichtet haben. Monate nach der Eröffnung ist diese weiterhin in exzellentem Zustand und wird von den Kindern rege genutzt. Die illustrierten Kinderbücher, die jeweils nur wenige Euro-Cent kosten, da mit ihnen kein Profit erzielt wird, bilden die Lebensrealität der Kinder ab und sprechen wichtige Themen wie etwa ein progressives Rollenverständnis von Mädchen und Jungen im Haushalt kindgerecht an. Die Eltern der meisten Kinder sind Analphabeten. Die nächste Generation dagegen ist nun auf dem Weg zu wahren Bücherwürmern.
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/059/738/221029/limit_600x450_image.jpg


Das war 2019. Doch was haben wir in Zukunft mit den Geldern unserer Spender*innen vor?
 
Herr Rajak hat im vergangenen Jahr Hintergrundrecherchen zu Verwaltungsabläufen vom Schreibtisch aus und durch Beobachtungen in den Büros der Bürokratie selbst erledigt. Dadurch hat er nunmehr genug Informationen zusammengetragen, um detaillierte Reformvorschläge auszuarbeiten. Auf Grundlage dieser Erkenntnisse arbeiten wir jetzt an sich anschließenden Teilprojekten, die gezielte Interventionen in einzelnen Schulen sowie dem Bildungssystem im Ganzen zum Ziel haben. Mithilfe von Drittmitteln, insbesondere von Stiftungen oder Unternehmen, soll die Finanzierung dieser ehrgeizigen Vorhaben auf die Beine gestellt werden.
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/059/738/221030/limit_600x450_image.jpg


 Die über dieses betterplace-Projekt gesammelten Spenden dienen der Unterhaltung unserer Denkfabrik zum Recht auf Bildung, des Education Policy Institute of Bihar (EPIB) auch in diesem Jahr. Das EPIB ist das Dach unter dem wir alle unsere ehrgeizigen Teilvorhaben, die ganzheitlich auf eine systematische Verbesserung des Bildungssystems in Bihar abzielen, bündeln. Hierfür benötigen wir Fixkosten. Nur mithilfe eines soliden Unterbaus können wir nachhaltig Veränderungen bewirken und mehr Bildungsgerechtigkeit schaffen.
 
 Ein Beispiel für ein neues, aktuell geplantes Teilprojekt unter dem Dach des EPIB ist das Aufstellen eines sogenannten Pilotfonds. Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung haben unsere Mitglieder am 30.12.2019 beschlossen, nun zusammen mit unserer Partnerorganisation Prayatna einen Fonds aufzulegen, um unter dem Dach des EPIB Pilotprojekte zu finanzieren. In kleinerem Rahmen sollen erarbeitete Lösungsvorschläge in die Praxis umgesetzt werden, um sie auf ihre Machbarkeit zu überprüfen und zu sehen, ob die gewünschten Erfolge erzielt werden. Anschließend – so die Idee – können die Ergebnisse genutzt werden, um finanzstärkere Geldgeber und die zuständigen Behörden von diesen Vorhaben zu überzeugen, sodass sie in größerem Umfang umgesetzt werden können.
 
Dieser Ansatz bietet gleich mehrere Vorteile: Zum einen lassen sich im kleineren Rahmen noch Optimierungen an der bisherigen Projektkonzeption vornehmen und vor der Hochskalierung des Projektes umsetzen. Dadurch wird sichergestellt, dass eine großflächige Umsetzung möglichst effizient erfolgt. Zum anderen haben auch die durch den Fonds finanzierten Projekte bereits Auswirkungen vor Ort, wovon – je nach Projekt - bereits zahlreiche indische Schulkinder direkt oder indirekt profitieren, ehe das Projekt dann als Blaupause für einen massiven Wandel problematischer Strukturen dienen kann.
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/059/738/221031/limit_600x450_image.jpg


 
 Struktureller Wandel erfordert Geduld und viele Mühen. Doch am Ende ist nur ein Bekämpfen der Ursachen für Ungerechtigkeiten wirklich nachhaltig. Angetrieben von diesem Motto werden wir auch 2020 für ein besseres Schulsystem in Bihar werben. Gute kostenlose Schulen für alle – das ist unsere Vision vom Bihar von morgen. 

weiterlesen

Kontakt

Am Südhang 8
84076
Pfeffenhausen
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite