Zum Hauptinhalt springenErklärung zur Barrierefreiheit anzeigen
Deutschlands größte Spendenplattform

Leben für Streuner e.V.

wird verwaltet von Sonja Z.

Über uns

Leben für Streuner e.V.

Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Tierschutzarbeit, auf der Basis eines gemeinnützigen Vereins interessieren.

Der deutsche Verein Leben für Streuner e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht Streunern in Italien zu helfen. Denn auch dort, neben Ländern wie Rumänien, sind Hunde und Tierschützer auf Unterstützung angewiesen.

Tierschutz in Italien? Für viele Menschen ist Italien ein Urlaubsdomizil. Allerdings im Tierschutz ein wenig wahrgenommenes Land.

Die Canile, in die diese Hunde zumeist untergebracht werden, sind Tierhöllen in welchen die Hunde "endgelagert" werden. Diese Einrichtungen sind in Gegenden wo sich nie jemand hin verirrt oder man überhaupt Kenntnis davon hat, dass es sie gibt. Niemand holt diese Hunde jemals wieder raus, sie sterben nach langem dahinvegetieren. Sie bekommen Futter und Wasser, gerade so, dass sie überleben können, medizinische Versorgung gibt es nicht. Warum? Weil die Canile Betreiber pro Hund pro Tag Geld (bis zu 7 EUR)

Letzte Projektneuigkeit

Stück Heimat wurde geschafft! Dankeeeee!

  Sonja Z.  15. Januar 2024 um 18:41 Uhr

https://youtu.be/i0xRF5upyhQ

Die Freiheit verloren!

Nirgends sind diese vier Hunde erwünscht! Brontola, Rudy, Estrada und Volpe waren auf der Straße glückliche Hunde. Sie schwammen im Meer und wurden von den Tierschützern in Sizilien versorgt. Bis sie eines Tages gemeldet wurden und ins städtische Canile verbracht werden sollten. Dort wären diese Hunde zu Grunde gegangen in der Isolation eines Zwingers. (im Video sieht man ihr Leben zuvor und dann auf dem Grundstück wo sie jetzt wieder weg müssen) Schnell wurden sie von den Tierschützern auf ein verlassenes Grundstück gebracht und von da an fristeten sie ihr Leben in Gefangenschaft. Vor kurzem der Schock…

Die Hunde müssen weg!

Der Eigentümer will es beanspruchen. Wieder wurde eine Lösung gesucht und jetzt müssen sie auch von diesem Grundstück wieder weg, weil Nachbarn sich gestört fühlen. Ansonsten bleibt nur das Canile. Wir können das nicht zulassen und wollen ihnen, so lange sie keine Familien finden, ein Stück Heimat zurückgeben. Eine Dame in Sizilien würde günstig ein Grundstück zur Verfügung stellen. Es braucht aber einen robusten Zaun, saubere isolierte Hütten, einen Brunnen usw. Vielleicht finden diese Hunde doch noch eines Tages Familien mit denen sie wieder die Freiheit erleben dürfen. Vielleicht sogar noch einmal das Meer. Alle Hunde sind in Kürze auf unserer Homepage zu finden. Dieses Stück Heimat wird allerdings nie leer stehen. Dafür gibt es zu viele Hunde in Not.

Die Preise in Italien sind vergleichbar mit Deutschland und auch dort wird das Material teurer. Wir werden auf ca. 15000 Euro kommen, wenn nicht mehr. Schaffen wir es zusammen?

weiterlesen

Kontakt

Anton-Bruckner-Strasse
61118
Bad Vilbel
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite