Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 oh logo cmyk

Opferhilfe Berlin e.V.

wird verwaltet von E. Schumann (Kommunikation)

Über uns

Opferhilfe Berlin e.V.
Beratungsstelle für Opfer von Straftaten &
Zeugenbetreuung im Kriminalgericht Moabit

Eine Straftat unmittelbar zu erleben, kann das eigene Leben schlagartig verändern. Das persönliche Sicherheitsgefühl ist fast immer nachhaltig erschüttert. Wut und Angst sind häufig die Folge – zurück bleibt ein Gefühl der Ausweglosigkeit.

Der 1986 gegründete Verein Opferhilfe Berlin e.V. steht Opfern oder Zeug*innen einer Straftat und deren Angehörigen in dieser kritischen Situation zur Seite. Wir unterstützen dabei, das Erlebte zu verarbeiten und zeigen die bestehenden Möglichkeiten auf – ganz gleich, ob die Ratsuchenden von Stalking, häuslicher Gewalt, Einbruch oder sonstiger Gewalt betroffen sind.

In unserer Beratungsstelle finden Betroffene eine angenehme Atmosphäre und ausreichend Raum, um über die Themen und Gefühle zu sprechen, die sie im Zusammenhang mit der erlebten Tat bewegen und belasten. Wir klären über die Folgen traumatischer Erfahrungen auf und stellen Möglichkeiten der Verarbeitung vor. Wir informieren über Rechte und Pflichten von Geschädigten und mögliche finanzielle Leistungen, die Opfern nach erlebter Straftat zustehen.

Ratsuchende können die Angebote der Opferhilfe Berlin e.V. jederzeit in Anspruch nehmen, kurz nach einer erlebten Straftat ohne dass vorher Anzeige erstattet wurde oder auch wenn Jahre nach dem Erlebten vergangen sind. Wir beraten persönlich, telefonisch oder per Mail, auf Wunsch auch anonym – und immer vertraulich.
Bei Bedarf vermitteln wir Kontakte zu anderen Fachkräften, wie z.B. Therapeut*innen oder Rechtsanwalt*Innen.

Bei einer zeugenschaftlichen Aussage in einem Strafverfahren, können wir Zeug*innen zudem begleitend unterstützen. Eine bevorstehende Verhandlung und die damit verbundene Zeugenaussage stellt oft eine extreme Belastung dar. Zur Aufregung kann die Angst hinzukommen, das Geschehen noch einmal durchleben zu müssen. In der direkt im Kriminalgericht Moabit angeschlossenen Zeugenbetreuung informieren wir in ruhiger Atmosphäre über den Ablauf des Gerichtsverfahrens, ermöglichen, sich vorab mit dem Gerichtssaal vertraut zu machen und bieten eine persönliche Begleitung zu Gerichtsverhandlungen an. Unsere Räume dienen dabei als geschützter Ort zur Überbrückung von Wartezeiten.

Die Opferhilfe Berlin e.V. ist als gemeinnützig anerkannt und wird von der Berliner Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz teilfinanziert. Um unsere Arbeit im bisherigen Umfang weiterführen zu können, freuen wir uns auf ihre Unterstützung.

Ihre Spende hilft!

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Für diese Bedarfe habe ich Spendengelder beantragt:

  E. Schumann  28. März 2017 um 16:29 Uhr

Unsere Traumafachberater*innen begleiten bei der Verarbeitung des Erlebten, aber auch bei Antragstellungen oder bei der Suche nach Unterstützungsmöglichkeiten. Mit Ihren Spenden können wir über die Beratung und Stabilisierungsarbeit hinaus, konkrete Hilfeleistungen zur Verfügung stellen, die die Betroffenen bei der Verarbeitung des Erlebten unterstützen wie spezielle Stabilisierungskurse und Stabilisierungsmaterialien.

weiterlesen

Kontakt

Oldenburger Str. 38
10551
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite