Zum Hauptinhalt springen
Deutschlands größte Spendenplattform

Institut für die Geschichte der deutschen Juden

wird verwaltet von C. Bisotti

Über uns

Das Institut für die Geschichte der deutschen Juden (IGdJ) wurde 1966 eröffnet und widmete sich damit als erste Forschungseinrichtung in der Bundesrepublik ausschließlich der deutsch-jüdischen Geschichte. Als Stiftung bürgerlichen Rechts wird das Institut von der Freien und Hansestadt Hamburg getragen.

Zu den Hauptaufgaben des Instituts zählen vor allem die Forschung, Veröffentlichungen eigener und fremder wissenschaftlicher Studien sowie die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Die WissenschaftlerInnen dieser außeruniversitären Forschungseinrichtung lehren an der Universität Hamburg. Das Institut veranstaltet Konferenzen, Kolloquien und Gastvorträge in enger Zusammenarbeit mit in- und ausländischen Forschungsinstitutionen.
Weitere Informationen unter www.igdj-hh.de

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 1.073,00 € Spendengelder erhalten

  C. Bisotti  19. Januar 2022 um 13:19 Uhr

Wir starten ins neue Jahr mit ersten Projektwochen in Eimsbüttel und Harburg. Zur Videogestaltung haben wir unser technisches Equipment um ein Ringlicht zur besseren Ausleuchtung sowie ein Graphic Tablet erweitert. Wer erste Ergebnisse des Tablets sehen möchte, kann sich auf unserer Website den Film zum Talmud anschauen: https://www.geschichtomat.de/orte/geschichten#470

Ganz herzlichen Dank für all die Unterstützung! Wir freuen uns auf 2022!

weiterlesen

Kontakt

Beim Schlump 83
20144
Hamburg
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite