Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 vatro

Freiwillige Feuerwehr Stanišić / Serbien

wird verwaltet von R. Menz (Kommunikation)

Über uns

Die Freiwillige Feuerwehr Stanišić kümmert sich seit 85 Jahren um den Brandschutz und die Sicherheit der Menschen in Stanišić. Derzeit gehören 16 Aktive zur Wehr, die von Kommandant Oto Olah (gesprochen Olach) geleitet wird. Die Wehr engagiert sich zudem aktiv in der Kinder- und Jugendarbeit.

Stanišić gehört zur Gemeinde Sombor, ist von der Stadt aber rund 20 Kilometer entfernt. Der Ort ist landwirtschaftlich geprägt und liegt direkt an der Grenze zu Ungarn. Einst war der Ort Siedlungsgebiet der Donauschwaben. Der alte deutsche Ortsname von Stanišić (gesprochen Stanischitsch) lautet Donauwachheim. Viele der rund 4800 Einwohner haben deutsche Wurzeln.

Was die Menschen dort auszeichnet ist, dass sie trotz schwierigster wirtschaftlicher Verhältnisse ein reges Dorfleben auf die Beine stellen. Neben Kultur-, Jugend- und Sportangeboten gehört dazu auch die Feuerwehr. Als Verein organisiert erhält sie im Jahr rund 600 Euro Zuschuss von der Stadt Sombor. Das reicht gerade um die Garage zu heizen und Diesel für die Fahrzeuge zu kaufen.

Der Tankwagen und das Tanklöschfahrzeug sind fast 50 Jahre alt, stammen noch aus Titos Zeiten und werden nur durch das große handwerkliche Geschick der Feuerwehrleute am Laufen gehalten. Die feuerwehrtechnische Ausrüstung ist ebenso alt.

Mit dieser Ausstattung müssen die Freiwilligen – gemessen an der Größe des Ortes – doch einiges an Einsätzen bewältigen. 2014 war mit neun Einsätzen ein ruhiges Jahr; in den Jahren davor waren es 30 bis 40 Notfälle. Dazu zählen Flächen- und Heubrände aber auch Feuer in landwirtschaftlichen Gebäuden oder Kaminbrände.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

  R. Menz  23. November 2015 um 18:13 Uhr

Das Spendenziel, die Stralrohre für die Freiwillige Feuerwehr Stanišić in Serbien, haben wir als Sachspende erreicht. Die Spenden werden für ergänzende Ausrüstung eingesetzt.

Es wurden 10,00 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:

Feuerwehr-Hohlstrahlrohr 10,00 €
weiterlesen

Kontakt

Oslobođenja 109
25284
Stanišić
Serbien