Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 dlrg logo   og siegen

DLRG OG Siegen e.V.

wird verwaltet von C. Hönig (Kommunikation)

Über uns

Die DLRG OG Siegen hat folgende Tätigkeitsfelder:
- Kinder- & Jugendschwimmausbildung (Frühprävention Ertrinkungstod)
- Kinder- & Jugendarbeit (Freizeiten & Aktionen)
- Wasserrettungsdienst (Binnenland & Küste)
- Katastrophenschutz (Tauchtrupp)
- örtliche Gefahrenabwehr (Tauchen & Strömungsrettung)
- Aus- & Weiterbildung in den Bereichen Schwimmen, Rettungsschwimmen, Wasserrettung, Jugendarbeit, Erste Hilfe, Sanitätswesen, Strömungsrettung

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DLRG, was ist das?
Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG) ist mit über 1.100.000 Mitgliedern und Förderern die größte freiwillige Wasserrettungsorganisation der Welt. Seit ihrer Gründung im Jahr 1913 hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren.

Die DLRG ist die Nummer Eins in der Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung in Deutschland. Von 1950 bis zum Jahr 2010 hat die DLRG über 21 Millionen Schwimmprüfungen und über vier Millionen Rettungsschwimmprüfungen abgenommen. In über 2.000 örtlichen Gliederungen leisten die ehrenamtlichen Helfer pro Jahr über sechs Millionen Stunden freiwillige Arbeit für die Menschen in Deutschland.

Die Kernaufgaben der DLRG sind:

  • Schwimmausbildung
  • Aufklärung
  • Wasserrettungsdienst

Über 40.000 Mitglieder im Wasserrettungsdienst der DLRG wachen jährlich über zwei Millionen Stunden über die Sicherheit von Badegästen und Wassersportlern. Im Jahr 2010 retteten die Wachgänger mit ihrem humanitären Einsatz 535 Menschen vor dem nassen Tod. Dennoch ertranken in Deutschland 438 Menschen im gleichen Zeitraum. Weltweit sterben etwa eine halbe Million Menschen jährlich im Wasser. Die DLRG setzt sich angesichts dieser erschreckenden Zahl international für bessere Sicherheitsstandards auch außerhalb Deutschlands durch aktive Mitarbeit in der internationalen Dachverbänden, der International Life Saving Federation (ILS) und der International Life Saving Federation - Europe (ILS-E) ein.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kinder- & Jugendschwimmausbildung
Die Zahlen sind erschreckend! Immer mehr Kinder und Jugendliche können nicht oder nicht richtig schwimmen. Daraus ergeben sich, vor allem in Sommermonaten viele, teilweise lebensgefährliche Situationen an Badeseen, Flüssen, aber auch im Schwimmbad. Leider auch mit tödlichem Ausgang! Allein in Deutschland ertranken 2011 410 Menschen, davon 43 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 0 und 20 Jahren.

Die DLRG hat es sich zur Aufgabe gemacht, nicht nur durch aktive Überwachung der Gewässer, sondern auch durch Frühprävention in der Kinderschwimmausbildung die Gefährdung durch Ertrinken zu verringern.

In der DLRG Ortsgruppe Siegen werden Kinder und Jugendliche ab dem 6. Lebensjahr ausgebildet, hierzu betreuen die Ausbilder 9 verschiedene Gruppen, die modular aufeinander aufbauen. Durch den modularen Aufbau ist sichergestellt, dass die Ausbildung lückenlos und effizient erfolgen kann. Auch Kinder & Jugendliche, die zu einem späteren Zeitpunkt in die Ausbildung einsteigen, werden ihren Ausbildungsstand entsprechend auf die Gruppen verteilt.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Strömungsrettung
Die letzten Katastrophen in Europa und weltweit haben uns gezeigt, wie groß der Bedarf an einer effektiven und gut ausgebildeten Einsatzkomponente für schnell fließende Gewässer ist. Ob es nun die Überschwemmungen an der Elbe 2002, globale Notsituationen wie der Tsunami in Südostasien Ende 2004 oder die Hochwasser durch Unwetter im Alpenraum 2006 sind – der moderne Wasserretter muss darauf reagieren können.

Oft taucht die Frage auf, was eigentlich Überschwemmungen und Flutkatastrophen mit der Strömungs- oder Wildwasserrettung zu tun haben? Sehr viel sogar! Ein bislang ruhiger Bach oder Fluss kann bei einem Unwetter schnell zu einem reißenden Gewässer werden, in dem ein klassischer Motorrettungsboot-Einsatz (MRB-Einsatz) nicht mehr möglich ist. In verschmutztem, mit Treibgut und versteckten Gefahren durchsetztem Gewässer kann (und darf) auch kein Rettungsschwimmer nach bisherigen Standards mehr eingesetzt werden.

Angelehnt an den amerikanischen Swiftwater Rescue Technician (SRT) ist der DLRG-Strömungsretter (SR) ein auf stark strömende Gewässer, Wildwasser und Hochwasser spezialisierter Wasserretter. Er wird grundsätzlich im Team eingesetzt und ist durch eine spezielle Schutzausrüstung vor den besonderen Gefahren in Flüssen und Überschwemmungsgebieten geschützt. Grade im Siegerland kommt es häufig, grade in regenreichen Zeiten und nach Schneeschmelzen zu übertretenden Bächen und Flüssen. Dass dies zur Gefahr für den Menschen werden kann, zeigen aktuelle Beispiele aus Eichen und Niederschelden. Hier werden Spezialisten benötigt, die mit den Gefahren im Hochwasser und starken Strömungen in diesen Situationen vertraut sind und ihr Wissen aktiv zur Lebensrettung einsetzen können.

Auch außerhalb der hochwassergefährdeten Zeiten sind Strömungsretter in unserer Region ein wertvoller Zugewinn im Bereich der Wasserrettung, denkt man an die zahlreichen Brücken und unzugänglichen Bereiche der Sieg, die zumeist nur durch Abseilen von den Brücken zu erreichen sind, auch, oder grade im Bereich der Siegener Innenstadt. Um Menschen aus den Gefahren der Gewässer retten zu können, benötigen wir neben gut ausgebildeten, ehrenamtlichen Helfern auch entsprechendes Material. Das Material und die Ausbildung finanzieren wir mit eigenen Mitteln, da wir weder Stadt noch Land unterstellt sind. Unsere begrenzten Mittel beziehen wir aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Hiervon geht ein großer Teil für die Kinder- und Jugendarbeit ab, da wir, neben der Wasserrettung, auch Frühprävention durch Aufklärung und Schwimmausbildung betreiben.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Einsatztauchen
Zu den Kernaufgaben der DLRG SiWi Tauchtruppe gehört die Unterstützung der Feuerwehren im Kreis. Hierzu ist der Trupp mit 5 digitalen Funkmeldeempfängern der Leitstelle Siegen ausgestattet. So kann die Feuerwehr bei Bedarf die DLRG Taucher nachalarmieren. Dabei erstreckt sich das Einsatzgebiet nicht nur über Obernau- und Breitenbachtalsperre, sondern schließt jedes Gewässer im Kreisgebiet ein, welches durch die Mittel der Feuerwehren nicht erreicht werden kann. So können auch kleine Weiher oder Teiche, je nach Schadenslage, in unser Einsatzportfolio integriert werden.

Als weiteres Aufgabenfeld ist die Mitwirkung im Katastrophenschutz des Landes Nordrhein-Westfalen durch Integration als Taucheinheit in die Wasserrettungszüge zu nennen. Hierbei werden sowohl landesweite, als auch bundesweite Schadenslagen abgedeckt. Die Taucher werden überwiegend zur Deichsicherung bei Hochwasserlagen eingesetzt, können aber auch im Überschwemmungsgebiet zum Beispiel zur Suche von Personen in überfluteten Kellern herangezogen werden.

Der Tauchtrupp des Bezirkes Siegerland-Wittgenstein besteht aus ca. 35 Personen, neben zehn Einsatztauchern wird auch weiteres Personal zur Sicherung und Vorbereitung der Tauchstellen benötigt. Hierzu zählen unter anderem die Signalmänner (und natürlich Frauen), die die Taucher während des Tauchgangs sichern. Die Frauen und Männer des Tauchtrupps sind dabei nahezu 24 Stunden und 365 Tage im Jahr alarmierbar, sowohl für die örtliche Gefahrenabwehr zusammen mit der Feuerwehr, als auch für Schadenslagen im Katastrophenfall. Alle Taucher und Helfer arbeiten ehrenamtlich und investieren ihre Freizeit in die Sicherheit der Bevölkerung! Neue Taucher sind gerne willkommen, wenn sie bereit sind, die langjährige Ausbildung zu durchlaufen.

Die Möglichkeiten, die wir als Taucher während eines Einsatzes haben sind breit gefächert und beinhalten unter anderem:
  • Personensuche
  • Personenrettung/-bergung
  • Eisrettung
  • Arbeiten unter Wasser
  • Bergung von Fahrzeugen und anderen Gütern
  • Sicherung von Deichen
  • Tauchrettung


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Fragen & Kontakt
Solltest Du weitere Fragen haben oder möchtest Du Kontakt zu uns aufnehmen wollen, erreichst Du uns am einfachsten über unsere Website oder via Facebook

Website: http://siegen.dlrg.de
Facebook: http://facebook.com/DLRGSiegen

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

  C. Hönig  26. Juli 2016 um 15:31 Uhr

Es ist geschafft! Wir konnten den CombiCarrier anschaffen und haben bereits damit geübt!

Zum Glück kam er noch nicht zum Einsatz!

Da wir den CombiCarrier gerne permanent im Fahrzeug mitführen möchten, müssen wir noch eine Autohalterung erstellen. Da gibt es leider nichts fertiges, wir werden die Halterung selber bauen, aber wir haben für die Baumaterialien schon die Spenden zusammen! :)

Vielen Dank an alle Spender für die Unterstützung!

Liebe Grüße,

eure DLRG OG Siegen

Es wurden 50,00 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:

Autohalterung CombiCarrier 50,00 €
weiterlesen

Kontakt

Am Silberstern 15
57258
Freudenberg
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite