Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Berliner Stadtmission

wird verwaltet von Annette Schüller

Über uns

Schon immer war Berlin eine von Gegensätzen geprägte Stadt. Prunk und Reichtum sind unmittelbare Nachbarn von Armut und Not. Seit 1877 greift die Berliner Stadtmission die sozialen, gesellschaftlichen und geistlichen Herausforderungen Berlins und Brandenburgs auf. Sie setzt mit Überzeugung auf die Zukunft und übernimmt Verantwortung für die Stadt und ihre Menschen. In 20 Stadtmissionsgemeinden, über 40 diakonischen Einrichtungen und 11 Gästehäusern und Hotels schafft die Berliner Stadtmission Perspektiven, besonders an den Rändern unserer Gesellschaft. So bewahrt z.B. das Kältebus-Team von November bis März in kalten Winternächten obdachlose Menschen vor dem Erfrieren und bringt sie in eine geschützte Notübernachtung. Der Berliner Stadtmission geht es dabei um jeden einzelnen Menschen, um Vertrauen und Zuversicht. Ihre Spende hilft uns, weiterhin für die Menschen da zu sein und ihnen Perspektiven aufzuzeigen.
http://www.berliner-stadtmission.de/

Letzte Projektneuigkeit

Gesunden Schlaf und hygienische Hilfen schenken

  Annette Schüller  23. Januar 2020 um 14:08 Uhr

Körperhygiene ist wichtig – allerdings nicht in vollem Maße machbar, wenn die Dusche und das Bad fehlen und das Zuhause die Straße ist. Durch fehlende Haut-, Nagel- und Haarpflege kommt es bei obdachlosen Menschen immer wieder zu Parasitenbefall. Sehr häufig haben unsere Gäste in den Notunterkünften Hautkrankheiten durch Parasiten – Kopfläuse sind leider keine Seltenheit. Jeden Abend werden mindestens drei unserer Gäste in den Notübernachtungen behandelt.

Aber nicht nur Kopfläuse, auch Kleiderläuse stehen auf der Tagesordnung. Ein Befall mit Kleiderläusen gibt es vor allem bei schlechten hygienischen Umständen, häufig wenn ein obdachloser Mensch seine Kleidung über einen langen Zeitraum getragen und nicht gewaschen hat. Bevorzugt in der Unterwäsche machen es sich diese Parasiten gemütlich und stechen immer wieder ihren Wirt.

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/002/287/219494/limit_600x450_image.jpg
Foto: Jon Adrie Hoekstra

Bei der täglichen Routinekontrolle an der Gepäckabgabe in unseren Notunterkünften wird daher gleich immer nach Läusen geschaut. Der kurze „Läuse-Check“ ist notwendig, um die Sicherheit der Gäste und Mitarbeitenden zu gewährleisten. Ein Blick in den Kragen und hinter die Ohren genügt, um festzustellen, ob ein Befall vorliegt. Werden Kleider- oder Kopfläuse gefunden, bekommt der Gast sofort die notwendige Behandlung. Nach Kopflausbehandlung und einer Dusche gibt es dann neue, frische Kleidung. Die befallenen Kleider müssen in der Regel entsorgt werden, da Kleiderläuse wirklich hartnäckig sind. Kommt ein Gast nach dieser Behandlung in einer anderen Nacht zurück in unsere Notunterkunft, überprüfen wir, ob ein erneuter Befall aufgetreten ist. Auch bekommen wir immer wieder Unterstützung von Friseurteams, die unseren Gästen die Haare schneiden.

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/002/287/219495/limit_600x450_image.jpg
 
Zudem ist es besonders wichtig, dass die Matratzen unserer 327 Gästen in unseren Notübernachtungen mit Schonbezügen rundum geschützt werden. Diese sind abwischbar – müssen jedoch wieder erneuert werden.

Mit deiner Spende kannst du gemeinsam mit uns für gesunden Schlaf und mehr hygienische Unterstützung für obdachlose Menschen sorgen.

weiterlesen

Kontakt

Lehrter Str. 68
10557
Berlin
Deutschland

Annette Schüller

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite