Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 logo ukh

UkraineKinderHilfe Augsburg e.V.

wird verwaltet von E. Larina (Kommunikation)

Über uns

In unserem Verein UkraineKinderHilfe Augsburg, der 2014 gegründet wurde, begegnen sich engagierte Bürger und Bürgerinnen Augsburgs, die auf den verschiedensten Wegen die Ukraine kennengelernt haben. Der Verein bringt Menschen unterschiedlichster Berufe und Kompetenzen zusammen
Angesichts der vielen schweren Herausforderungen, mit denen die Ukraine zurzeit zu kämpfen hat, macht UkraineKinderHilfe Augsburg e.V. es sich zur Aufgabe, behinderten bzw. durch die Kriegsereignisse in der Ukraine traumatisierten Flüchtlings- und Waisenkindern zu helfen. Gerade Kinder sind es, für die von staatlicher Seite momentan nicht genug getan werden kann.
Unser Partner in der Ukraine ist die 2009 gegründete Organisation Messenger of Peace in Kiew. Sie schafft für die betroffenen Kinder Perspektiven, indem sie Unterkunft, Verpflegung und Ausbildung gewährleistet. Zurzeit sind unsere ukrainischen Partner bis an die Grenzen ihrer Möglichkeiten ausgelastet, da sie jeden Tag neue Flüchtlingskinder empfangen und versorgen müssen. In dieser Situation fühlen wir uns zu aktiver Hilfe verpflichtet.
Zur Situation der Flüchtlingskinder

In bewaffneten Konflikten erleiden Kinder oft einen schweren psychischen Schaden, weil sie das Erlebte nicht ansatzweise verarbeiten können. Durch die kriegsähnlichen Zustände in der Ostukraine sind zahlreiche Kinder schwer traumatisiert, was sich u.a. in solchen Symptomen wie Panikattacken bei lauten Geräuschen, Stottern, Schlafstörungen, Alpträume und Schlafwandeln zeigt. Außerdem beobachtet man bei den betroffenen Kindern Appetitlosigkeit, Wutausbrüche oder depressive Stimmungen, die zu schweren psychischen Erkrankungen führen könnten. Bei den Kindern im Alter von 11–12 Jahren entwickeln sich suizidale Gedanken und Autoaggression (selbstverletzendes Verhalten).
Traumata zeigen sich nicht nur auf der psychosomatischen Ebene, sondern wirken auch auf die Persönlichkeit des Kindes aus. So können sich die Kriegserfahrungen immer wieder reproduzieren und bei Kindern und Jugendlichen zu einer Art „Opferidentität“ führen. Vor allem im Zusammenhang mit der „Opferidentität“ bauen kriegsvertriebene Kinder und Jugendliche oft starre Feindbilder auf.

Die Ziele und der Aufbau des Projektes

Auch nach der Flucht in die sichereren Gebiete haben kriegstraumatisierte Kinder wenig Chancen auf eine professionelle Unterstützung, denn es mangelt spürbar an qualifizierten Hilfsangeboten für sie. Darüber hinaus findet die psychologische Rehabilitation der Jugendlichen in Rahmen der existierenden Angebote unter schwierigen materiellen und gesellschaftlich-politischen Bedingungen statt.
Angesichts der geschilderten Problematik, zielen wir mit unseren Programmen auf die unmittelbare psychologische Hilfe für die kriegstraumatisierten Kindern und Jugendlichen wie auch auf die qualitative und quantitative Verbesserung der Hilfsangebote in der Ukraine ab. In Kooperation mit unserem Partner Stiftung Wings of Hope Deutschland erarbeiten wir eine therapeutische Intensivwoche, während der traumatisierte Kinder durch spezielle Techniken eine Distanz zu den alten Schreckensbildern aufzubauen lernen. Dabei wird durch die Erlebnisse während der Therapie gleichzeitig die Gesamtpersönlichkeit des Kindes herausgefordert, so dass es wieder zu einer positiven Selbsteinschätzung gelangen kann.
Die Kinder werden von Psychotherapeuten aus der Ukraine nach Augsburg begleitet, dabei nehmen die diese an den Aktivitäten der Kinder und an den Weiterbildungsmaßnahmen teil. Die neuen Erfahrungen können Psychotherapeuten später in der Ukraine in ihre Arbeit mit traumatisierten Kindern einfließen lassen, an ihre Kollegen weitergeben bzw. ihre eigenen Methoden anhand dieser Erfahrungen weiterentwickeln.
Für die Optimierung der Ergebnisse wird das Projekt stets evaluiert und ggf. angepasst. Als Dauer des Programms ist der Zeitraum von Januar bis Dezember 2015 vorgesehen.

Kontakt

Georgenstr.24a
86152
Augsburg
Deutschland