Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 original logo schatten

Equilibrismus e. V.

wird verwaltet von Jens H. (Kommunikation)

Über uns

Es gibt viele Organisationen, die sich für die Erhaltung unserer Lebensgrundlagen einsetzen. Die einen schützen Tiere, die anderen Pflanzen, wieder andere kämpfen für die Einhaltung der Menschenrechte. Einige Organisationen prangern das ungerechte kapitalistische Wirtschaftssystem an und fordern eine neue Geldordnung.

Das Problem all dieser Initiativen: Sie befassen sich jeweils mit Teilbereichen, die aber in ihrer Kausalität mit den anderen Bereichen untrennbar verbunden sind. Der Equilibrismus bietet ein Konzept, das sich übergreifend mit den wichtigsten Problembereichen beschäftigt.

Diese Bereiche lassen sich als vier Eckpfeiler darstellen, die in gegenseitigen abhängigen Wechselbeziehungen stehen:

1. Ökoalternativen sowie Effizienz- und Strukturneugestaltung
2. Natürliches Kreislaufwirtschaftssystem
3. Nachhaltige Geld- und Bodenordnung
4. Weltbürgertum

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

  Jens H.  13. September 2012 um 17:10 Uhr

  Insgesamt sollten 1.600 Taschenbücher von „Das Tahiti-Projekt“ die Einwohner von Tahitis Nachbarinsel Moorea für das Modellprojekt begeistern. Leider wurde das vorgesehene Gelände inzwischen anderweitig verplant. So viel zu den schlechten Neuigkeiten, denn die guten überwiegen. Auf der französisch-polynesischen Insel Rapa Iti haben sich die höchsten politischen Gremien – der Rat der Weisen, die Hüter der Erde und Bürgermeister Tuanainai Narii – in offiziellen Schreiben für eine hundertprozentige ökologische Wende ausgesprochen und Vertreter des Equilibrismus e. V. eingeladen. Auf Rapa Iti soll das weltweit einzigartige Pilotprojekt nun erstmals realisiert werden. Im nächsten Schritt wird der Equilibrismus e. V. einen Erneuerbare-Energie-Experten entsenden, der eine Machbarkeitsstudie für eine der fünf Lebensgrundlagen des sozio-ökologischen Konzepts erstellt. Darüber hinaus wird er die Arbeit von Roti Make, der Equilibrismus-Botschafterin auf Rapa Iti unterstützen. Beispielsweise sollen alle Einwohner der Insel zu dem Vorhaben befragt werden – auch diejenigen, die aus unterschiedlichen Gründen ausgewandert sind. Direkte Demokratie ist ein wichtiger Bestandteil des Equilibrismus. Im Gepäck wird der Experte dabei die vom Verein vorfinanzierte französische Übersetzung des Romans „Das Tahiti-Projekt“ und weitere Informationsmaterialen für die Einwohner haben. Ein weiterer möglicher Standort für das Modellprojekt ist der unabhängige Inselstaat Niue, welcher etwa 2.400 Kilometer nordöstlich von Neuseeland liegt. Erste Kontakte mit Premierminister Toke Talagi und Staatssekretär Richard Hipa sind geknüpft. Bereits Ende Februar hat ein Mitarbeiter des Vereins bereits vor Ort die Möglichkeiten erkundet, viele Gespräche geführt und an ausgewählte Entscheidungsträger Übersetzungen von „Das Tahiti-Projekt“ und weiteres Informationsmaterial in englischer Sprache übergeben. Die bei Betterplace bisher eingegangenen Spenden werden nun für dieses wichtige Material für Multiplikatoren eingesetzt, also für handgebundene Exemplare von „Das Tahiti-Projekt“ und andere Texte auf Englisch und Französisch. Dafür hat der Equilibrismus e. V. bisher rund 1.900 Euro vorgestreckt. Wir danken allen Spendern für die Unterstützung!  

Es wurden 849,00 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:

Taschenbücher "Das Tahiti-Projekt" (frz.) 849,00 €
weiterlesen

Kontakt

Andréestraße 6
80634
München
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite