Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 logo5

Tieroase Stefanshof e. V.

wird verwaltet von J. Kroneck (Kommunikation)

Über uns

"Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt,
aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier!"

Dies ist unser Leitspruch, nach dem wir handeln sobald ein Tier in Not ist.

Seinen Anfang nahm alles mit dem Umzug aus dem Reihenhäuschen in der Stadt aufs Land, in den eigenen Bauernhof...der Tiere und der Kinder wegen. Mit einem Pferd, drei Hunden und zwei Katzen kamen wir hier an und obwohl wir auch in München schon im Tierschutz tätig waren, überraschte und entsetzte uns die Masse an herrenlosen, halb verwilderten, verwahrlosten Katzen...das traurige Dasein der Zwinger- und Kettenhunde...und vor allem die plötzlich sichtbare, brutale Realität in Massentierhaltungen.

Schweine...ein Leben lang im Kastenstand, verdammt zur fast völligen Bewegungslosigkeit, dazu gezwungen, in den eigenen Exkrementen auf Beton-Spaltenboden zu liegen...Kühe...in Anbindehaltung eine neben der anderen, zwei Schritte vor, zwei Schritte zurück...Kälbchen...wenige Stunden nach der Geburt der Mutter entrissen, in Einzelhaft in Kälberiglus einsam leidend.

Geboren um zu sterben

So kam es, dass wir auch diese Tiere in unsere Tierschutz-Gedanken aufnahmen...Schweine, Pferde, Esel, Ziegen, Schafe...alles ehemalige Todeskandidaten, finden hier ein artgerechtes, liebevolles Zuhause bis zu ihrem natürlichen Lebensende. Natürlich sind unsere Kapazitäten nicht unerschöpflich, wir können nicht alle retten, der Platz ist begrenzt und die logische Konsequenz daraus ist die mittlerweile streng vegane Lebensweise, um wenigstens auf diese Art dazu beizutragen, das Elend zu verringern. Angebot und Nachfrage...ganz einfach...was nicht gekauft wird, muss nicht produziert werden.

Nachdem wir im April 2014 zum ersten Mal ein verwaistes Fuchsbaby in unsere Obhut nahmen, haben wir uns auch intensiv mit dem Thema Jagd auseinandergesetzt. Mehr zu den Füchsen, zum Thema Jagd im Allgemeinen und auf Füchse im Besonderen finden Sie hier.

Tierschutz darf nicht nach Hund und Katze aufhören...jedes Lebewesen hat das gleiche Recht auf Leben wie wir Menschen und wir sind nur ein kleiner Teil des Ganzen.

Kontakt

Schweinbach
93359
Wildenberg
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite