Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 faraja logo homepage only

Faraja Young Women Development Center

wird verwaltet von M. Siara (Kommunikation)

Über uns

Die Faraja Young Women Development Organization, ist eine gemeinnützige Organisation (NGO) in Arusha, Tansania, die notleidenden jungen Frauen eine berufliche Perspektive bietet. Die jungen Frauen – meist Opfer von Genitalverstümmelung, häuslicher Gewalt, Kinderheirat oder Menschenhandel – können für eine bestimmte Zeit im Center wohnen, dort zur Schule gehen und eine Ausbildung machen. Ihre Kinder werden während des Unterrichts betreut.

Hintergrund der Frauen

Die Mädchen und jungen Frauen sind oft traumatisiert, da sie schweren psychischen, körperlichen oder sexuellen Missbrauch erleiden mussten. Einige der Schülerinnen wurden vergewaltigt und aufgrund der Schwangerschaft von ihren Familien verstoßen. Andere sind von ihren Familien verkauft und anschließend ausgebeutet, missbraucht und wie Sklaven behandelt worden. Manche der jungen Frauen wurden bereits als Kinder zwangsverheiratet oder sind von Genitalverstümmelung betroffen. Eines der Mädchen musste mit gerade einmal 8 Jahren einen 45 Jahre alten Mann heiraten – sie wurde schwer missbraucht und von der Polizei zu uns ins Faraja Center gebracht.

Unsere Arbeit

Im Faraja Center helfen wir den jungen Frauen, ihre Traumata zu verarbeiten und bilden sie und ihre Kinder so aus, dass sie in Zukunft selbst für sich sorgen und ein selbstbestimmtes Leben führen können. Dazu bieten wir zum einen Beratung durch SozialarbeiterInnen und PsychologInnen an und arbeiten mit RechtsanwältInnen zusammen, um vor Gericht für das Recht der Mädchen zu kämpfen.

Zum anderen ermöglichen wir den Frauen eine einjährige Ausbildung. Sie können entscheiden, ob sie zur Köchin oder Schneiderin ausgebildet werden möchten und bekommen zudem Unterricht in Englisch, Mathe, Gesundheitserziehung (u.a. HIV-Aufklärung), BWL für Kleinstunternehmen, Lebens- und Familienkunde und besuchen Computerkurse. Unser Ziel ist es, dass die Frauen anschließend auf eigenen Beinen stehen und eine Anstellung finden, bzw. sich selbstständig machen. Für den Start in ihr neues Leben bekommen sie drei Monatsmieten, Möbel, Kochutensilien oder Nähmaschinen – je nach Ausbildungsrichtung – um die erste Zeit alleine besser zu meistern. Außerdem begleiten und unterstützen wir sie in den zwei darauf folgenden Jahren weiterhin in ihren neuen Lebensabschnitt.

Seit der Gründung im Jahre 2006 ist unsere NGO stark gewachsen. Bis zum heutigen Tag haben wir 420 Mädchen und junge alleinstehende Mütter als Schneiderin oder Köchin ausgebildet.

Mehr Infos über uns und unsere Arbeit finden Sie unter: www.thefarajacenter.org oder folgen Sie uns auf Facebook: www.facebook.com/fayowodo

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!!

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

  M. Siara  01. November 2016 um 17:43 Uhr

Liebe Faraja-Unterstützer*innen, 

vielen Dank für Eure Mithilfe! Die angeforderten 50 Euro werden wir in weitere Eisenstangen für den Neubau zur Erweiterung des Centers investieren.

Leider müssen wir das Projekt auf betterplace nun beenden, obwohl wir noch lange nicht am Ziel sind. Eure Unterstützung ist weiterhin mehr als erwünscht. Hier könnt ihr in Zukunft spenden: http://www.thefarajacenter.org/contribution 

Außerdem sind wir immer auf der Suche nach freiwilligen Helfer*innen und Volunteers, die die Frauen in Englisch, Mathe, Wirtschaft, Landwirtschaft oder anderen Fächern unterrichten, die sich um die Kinder im Daycare kümmern oder uns im Bereich Marketing und Social Media unterstützen. Hier findet ihr alle Infos zur Freiwilligenarbeit im Faraja Center: http://www.thefarajacenter.org/volunteering Bei Fragen könnt ihr euch gerne an unsere ehemalige Volunteer Michaela (http://auszeitlust.auslandsblog.de/) wenden, oder ihr schreibt Mama Siara direkt an: http://www.thefarajacenter.org/contact-us. 

Grüße, Team Faraja

Es wurden 50,00 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:

Eisenstangen 12 mm 50,00 €
weiterlesen

Kontakt

Boma Siara
Arusha
Tansania

Kontaktiere uns über unsere Webseite