Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

UNO-Flüchtlingshilfe

wird verwaltet von Torben Dose

Über uns

Die UNO-Flüchtlingshilfe ist der deutsche Partner des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR). Im Zentrum unserer Arbeit steht der internationale Flüchtlingsschutz. Der UNHCR hat als einzige Organisation von der UN-Vollversammlung das Mandat erhalten,
- um für die Einhaltung und Umsetzung der Genfer Flüchtlingskonvention einzutreten;
- Menschen zu schützen, die zur Flucht gezwungen sind oder keine Nationalität besitzen;
- Humanitäre Soforthilfe und Maßnahmen für den weltweiten Flüchtlingsschutz zu koordinieren.

Gemeinsam schaffen wir Perspektiven und erarbeiten dauerhafte Lösungen für Geflüchtete.

Als nationaler Partner des UNHCR
- mobilisieren wir die Menschen in Deutschland, um die weltweite, lebensrettende Arbeit des UNHCR finanziell zu unterstützen
- fördern wir Projekte für Geflüchtete in Deutschland
- tragen wir durch Informationsarbeit über Flucht, Fluchtursachen und -schicksale zur Bewusstseinsbildung in unserer Gesellschaft bei.

Weltweit sind über 68,8 Millionen Menschen auf der Flucht. Hilf dabei, sie zu schützen und ihnen einen Neuanfang zu ermöglichen.

Aktuelle Informationen findest du unter www.uno-fluechtlingshilfe.de

Letzte Projektneuigkeit

Für die Schwächsten wird das Schlimmste noch kommen.

  Torben Dose  19. Mai 2020 um 15:12 Uhr
Im größten Flüchtlingslager der Welt, Kutupalong, gibt es die ersten vier Fälle von Covid-19-Erkrankungen unter den Rohingya-Flüchtlingen. 

Mehr als 130 Menschen wurden in der Umgebung bereits positiv getestet. Es herrscht die große Sorge, dass sich das Virus in dem überfüllten Camp rasend schnell ausbreitet. Beinahe 900.000 Rohingya-Flüchtlinge leben hier auf engstem Raum zusammen – Social Distancing ist damit quasi unmöglich.

Mit Deiner Unterstützung arbeiten wir hart dafür, die Verbreitung im Camp zu stoppen und Flüchtlinge zu schützen.

https://youtu.be/ccKIxZex3pI

Die Rohingya-Flüchtlinge haben ihr Leben riskiert und sind vor der Gewalt in Myanmar geflohen. Nach einer strapaziösen Flucht sind die meisten der Flüchtlinge in den Flüchtlingslagern Kutupalong und Nayapara im Südosten Bangladeschs untergekommen.

Unsere Teams sind vor Ort und haben bereits lebensrettende Maßnahmen eingeleitet. Wir haben neue Isolations- und Behandlungszentren zur Aufnahme der ersten kritischen Fälle gebaut, bestehende Gesundheitsaktivitäten verstärkt und neue sanitäre Einrichtungen wie Handwaschplätze errichtet. Der UNHCR hat Rohingya-Flüchtlinge als freiwillige Helfer und Ersthelfer ausgebildet, die an vorderster Front mitarbeiten, um ihre Gemeinden darüber zu informieren, wie sie sich vor COVID-19 schützen können.

Wir müssen jetzt handeln, um die betroffenen Gemeinden zu stärken und zu unterstützen. Flüchtlinge und Aufnahmegemeinschaften sind bei dieser Pandemie unglaublich anfällig.

Wir brauchen Deine Unterstützung, um weitere COVID-19-Infektionen zu verhindern. Bitte hilf den Menschen noch heute.
weiterlesen

Kontakt

Graurheindorfer Str. 149 a
53117
Bonn
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite