Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 bild1

Nachhilfe Netzwerk Freiburg e.V.

wird verwaltet von L. Wollenschlaeger (Kommunikation)

Über uns

Das Nachhilfe Netzwerk Freiburg, aktiv seit 2010 in Freiburg, arbeitet an Bildungsgerechtigkeit , indem ehrenamtliche Nachhilfe an sozial benachteiligte und bedürftige junge Menschen vermittelt wird. Dabei sind wir in unserer Arbeit parteipolitisch unabhängig und überkonfessionell.

Wir vermitteln Nachhilfe, v.a. an Kinder und Jugendliche, die zumeist in sozialen Einrichtungen leben oder von diesen betreut werden, dazu zählen etwa Waisenhäuser, Wohngruppen, Kinderhäuser. Wir kooperieren aber auch mit sozialen Diensten an Schulen, etwa der Schülerzeit Plus der Caritas, der Schulsozialarbeit des DRK oder der Evangelischen Jugendhilfe Zähringen.

Wir setzen uns für Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit ein. Wir fördern u.a. ehemals straffällige SchülerInnen und geben ihnen damit eine 2 Chance, wir unterstützen aber auch MigrantInnen und Flüchtlinge durch Deutschunterricht, und helfen ihnen so auf dem Weg zur gesellschaftlichen Integration und Teilhabe.

Viele Studierende betrachten ihr Engagement auch als ein „Zurückgeben“: Die priviligierte Situation, in Deutschland ohne größere Hürden ein Studium absolvieren zu dürfen, ist lange nicht selbstverständlich. Dieses Mehr an Bildung möchten sie gern teilen und den jungen Menschen, die einen schwierigeren Start hatten, damit helfen. Auf diese Weise wird die Generation von morgen gefördert und wir schaffen nachhaltige Bildung hier vor Ort.

Kinder und Jugendliche, junge Erwachsene, die bedürftig sind, z.B.
•mit schwieriger Kindheit, Trennungserfahrung oder Armut
•mit frühen Gewalterfahrungen
•AsylbewerberInnen, Flüchtlinge, MigrantInnen
•in finanzieller Armut/Bedürftigkeit
•in akuten Problemlagen (familiärer Art)

Einen (gesellschaftlichen) Nutzen von dieser Arbeit haben zunächst die Kinder und Jugendlichen selbst: Begleitung zu qualifizierenden Abschlüssen, Lernen der Sprache (Integrationshilfe), Aufbau stützender Beziehungen (Erfahrung von Stabilität in einem häufig von Instabilität geprägten Umfeld)

Ferner wird das soziale Trägersystem entlastet, weil Betreuungskosten reduziert werden können. Ein Beispiel: der nun 18-jährige Kevin, ehemals straffällig, konnte durch unsere Unterstützung seinen Hauptschulabschluss machen und eine Ausbildung zum Schlosser beginnen, die er in Kürze abschließen wird. Zog er früher von Einrichtung zu Einrichtung, so ist er heute selbstständig und nicht mehr auf die Betreuung durch soziale Träger angewiesen.

Kontakt

Turnseestr. 49
79102
Freiburg
Deutschland

Fill 100x100 default

L. Wollenschlaeger

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite