Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 logoneu

Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel e.V.

wird verwaltet von Katzenschutzfreunde R. (Kommunikation)

Über uns

Der Verein der Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel e. V. ist aus dem im Februar 2008 gegründeten Aktivkreis Katzenschutzfreunde Brohl- und Vinxtbachtal entstanden. Die Vereinsgründung erfolgte im März 2009.

Unser Ehrenamt
Bis zur Vereinsgründung im März 2009 wurden durch den Aktivkreis über 100 Katzen an neue Besitzer vermittelt. Mittlerweile haben durch uns über 1700 Katzen ein neues Zuhause finden können. Meistens sind es Katzen, die entweder aus finanziellen oder gesundheitlichen Gründen der Besitzer nicht mehr gehalten werden konnten, herrenlose Katzen oder beschlagnahmte Katzen durch den Kreisveterinär. Von März 2008 bis November 2010 wurden ca. 300 erwachsene Katzen von uns mit Lebendfallen eingefangen und zur Kastration zu den Tierärzten gebracht. Viele Katzen konnten durch unsere fleißigen Pflegestellen gezähmt, und gesundgepflegt werden, so dass wir auch viele von diesen Tieren in gute Hände vermitteln konnten.
In diesen zwei Jahren wurden über 250 Babykatzen aufgenommen, wovon über die Hälfte war schwer krank war, ohne die Hilfe unseres Einsatzes und unserer Tierärzte hätten wir das nicht erreichen können. Dies bedeutete für unsere Pflegestellen zusätzlichen Zeitaufwand und sehr hohe Tierarztkosten für unseren Verein.

Bei der Abgabe unserer Schützlinge an die neuen Besitzer wird – sofern eine Kastration noch nicht erfolgt ist (Katze für Kastration noch zu jung) immer ein Kastrationsvertrag abgeschlossen. Die neuen Besitzer sind verpflichtet, in einem von uns festgelegten Zeitraum ihre Katze tierärztlich kastrieren zu lassen und an uns einen Nachweis zu erbringen – wir sehen die Kastration als wichtigsten Teil unserer Tierschutzarbeit.

Unser Katzenschutztelefon ist sehr oft zu erreichen. Hier nehmen wir nicht nur Hilferufe entgegen, sondern geben auch Informationen und Auskünfte verschiedenster Art weiter.

Wir haben ebenfalls eine Hompage eingerichtet, die täglich aktualisiert wird in Bezug auf abzugebende Katzen sowie Fundtiere und vermisste Katzen. Bei den Fundkatzen und vermissten Katzen stehen wir in ständigem Austausch mit dem Tierheim Remagen und dem Katzenschutzverein Bad Neuenahr-Ahrweiler. Unter Neuigkeiten berichten wir über besonders "schlimme Fälle" oder schreiben unsere Aktivitäten nieder.

Des Weiteren besteht ein enger Kontakt mit der Rheinzeitung, Super Sonntag Koblenz, dem Generalanzeiger, sowie den kostenlosen Zeitungen der einzelnen Gemeinden, die uns tatkräftig bei unserer Arbeit unterstützen. Außerdem sind wir in dem Regionalsender Rhein- Ahr TV in unregelmäßigen Abständen zu sehen.
Wir arbeiten mit verschiedenen Tierärzten in Kempenich/Spessart, Bad Neuenahr, Mendig, Antweiler, Meckenheim, Münstermaifeld, Koblenz, Kaisersesch und Mülheim-Kärlich zusammen.
Informationsbroschüren in Form von Flyern sowie Visitenkarten werden regelmäßig in Tierarztpraxen, Apotheken sowie in diversen Geschäften ausgelegt.
Trotz unserer begrenzten Mittel versuchen wir, den Tieren so gut wie möglich zu helfen.
Mittlerweile fasst unser Verein über 400 Mitglieder, wobei es mittlerweile 16 Pflegestellen gibt, die unsere Pflegekatzen liebevoll versorgen.

Kontakt

Birkenweg 40
53426
Schalkenbach
Deutschland

Fill 100x100 logo2

Katzenschutzfreunde R.

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite