Zum Hauptinhalt springen
Deutschlands größte Spendenplattform

Deutsches Kinderhilfswerk e.V.

wird verwaltet von Rike Eichhorst

Über uns

Das Deutsche Kinderhilfswerk wurde am 17. Februar 1972 von Unternehmern und Kaufleuten in München gegründet. Ziel des Vereins war die Verbesserung der Spielplatzsituation in Deutschland. Die Zum Sammeln von Geld wurde die Spendendose erfunden. Seinerzeit eine einzigartige Art, Menschen um Unterstützung für eine gute Sache zu bitten. In den 80er Jahren wurde viel Grundlagenarbeit geleistet. Der Begriff des Spielraums für Kinder bekam zunehmend Gewicht. Schließlich sollte es darum gehen, Kindern nicht nur einen abgeschlossenen Spielplatz zu geben, sondern das Lebensumfeld kindgerecht zu gestalten.

Mit dem Ende der 80er Jahre erweiterte das Deutsche Kinderhilfswerk sein Profil. Die Beteiligung von Kindern an sie betreffenden Fragen als eine zentrale Forderung der UN-Kinderrechtskonvention (1989 beschlossen, 1992 in Deutschland ratifiziert) trat in den Mittelpunkt der Arbeit des DKHW. Die Themenfelder Spielraum und Kinderkultur wurden hierbei besonders wichtig. Der Förderfonds zur Verbesserung der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen wurde eingerichtet. Der Kindernothilfefonds wurde 1993 aufgrund besonders vieler Anfragen bedürftiger Kinder und Familien eingerichtet.

Seit dem Ende der 90er Jahre schärft das DKHW sein Profil. Neue Themenfelder wie Kinderarmut und Neue Medien wurden in die Arbeit aufgenommen. Die Förderpraxis wurde erweitert. Besonders die Serviceangebote für Kinder und Erwachsene nehmen einen wichtigen Raum ein, ebenso die Unterstützung für bedürftige Kinder über den Kindernothilfefonds. Mit Kindersache.de kam 1999 ein Internetangebot für Kinder ins Netz, in dem Kinder nach Belieben spielen, chatten, sich informieren und vor allem eigene Aktivitäten entwickeln. Kindersache gehört mit 70.000 Besuchern pro Monat zu den besten Internetadressen für Kinder in Deutschland.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 12.704,81 € Spendengelder erhalten

  Rike Eichhorst  25. Januar 2023 um 17:50 Uhr

 Liebe Spender*innen,
 
 wir hoffen, dass ihr gut ins neue Jahr gestartet seid.
 Für uns ist 2023 mit einem spannenden neuen Format gestartet.
 Ab diesem Jahr stellen wir jeden Monat auf unserer Homepage eines unserer Förderprojekte ausführlich vor.
 Den Auftakt macht ein Ernährungsprojekt, welches wir zum "Projekt des Monats Januar" gekürt haben.
 Das Projekt bietet euch einen Einblick, was wir mit euren Spendengeldern fördern und ich möchte es hier kurz vorstellen.

Bei einer „Koch-AG“ in einem Freizeitzentrum in Frankfurt (Oder) probieren Kinder jede Woche andere Rezepte aus – und lernen so, wie man sich ausgewogen und preiswert ernähren kann. Das Freizeitzentrum ist ein Offener Jugendtreff für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren. Sie können dort spielen, sich austauschen oder an Ferienprogrammen teilnehmen. Und einmal in der Woche kochen sie in kleinen Gruppen mit bis zu fünf Kindern. Geleitet wird die „Koch-AG“ vom 15-jährigen Jason, die Rezepte suchen sich die Kinder und Jugendlichen von Woche zu Woche selbst aus. Dabei wird darauf geachtet, möglichst preiswert zu kochen, damit alle Kinder unabhängig von der finanziellen Situation in der Familie die Rezepte zu Hause nachkochen können. Die Zutaten kaufen die Kinder gemeinsam ein. So lernen sie, im Supermarkt darauf zu achten, welche Lebensmittel gerade Saison haben oder welche Produkte sie regional kaufen können.

Noch einmal ein herzliches Dankeschön für eure Spenden, die dazu beitragen, dass wir Kindern und Jugendlichen eine gesunde Ernährung näher bringen und ermöglichen. 

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/002/200/295604/limit_600x450_image.jpg


weiterlesen

Kontakt

Leipziger Str. 116-118
10117
Berlin
Deutschland

Rike Eichhorst

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite