Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

H:Artland e.V.

wird verwaltet von S. Heck

Über uns

Zweck von H:Artland ist die Förderung von Kunst, Kultur, Wissenschaft und Bildung für das Allgemeinwohl. Dies beinhaltet insbesondere die Entwicklung und Verbreitung von Kunst und Kultur. Um diesen Zweck zu erreichen, plant, organisiert und führt H:Artland sowohl Kunst- und Kulturveranstaltungen als auch wissenschaftliche Veranstaltungen und Forschungsvorhaben durch.

H:Artland will im Rahmen seines satzungsmäßigen Zwecks einen Beitrag dazu leisten, die Situation von Kunstschaffenden zu verbessern. Dies beginnt mit der Bereitstellung von Proberäumen und endet noch lange nicht mit der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen. Netzwerke kontinuierlich zu erweitern und zu vertiefen, um die Kooperation von Kunstschaffenden zu fördern, ist eines unserer Anliegen.

In diesem Zusammenhang geht es jedoch nicht nur um die Bereitstellung materieller Zuwendungen zur Verwirklichung von konkreten Projekten, sondern noch viel mehr um die Schaffung eines Arbeitsumfeldes, in dem sich Künstler aller Art frei entfalten können. Ein Raum, in dem Menschen sich gegenseitig inspirieren, unterstützen und gemeinschaftlich daran mitwirken, ihre Ideen und Visionen zu verwirklichen – zum Wohle aller.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 29,75 € Spendengelder erhalten

  S. Heck  14. August 2019 um 15:20 Uhr

Für die Recherche enstanden Kosten z.b. Reproduktionskosten (beim Stadtarchiv Nürnberg, Historisches Archiv Köln u.a. ) für den Erwerb von Literatur (z.b. Gewerkschaftszeitungen) und für die Nutzung einer Volltexterkennung. 

Um das Projekt bekannt zu machen und Spendengelder zu gewinnen, entstehen dem Verein Kosten für Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising, Hilfe bei der Sponsorensuche, Kosten für Telefon, Internet, Porto (z.b. Versand Flyer) usw. 

Insgesamt 30 Sammler stellen kostenlos ihre Fahrräder zur Verfügung Sammlern und Florian Freund entstanden Transport- und Reisekosten.

weiterlesen

Kontakt

Liebigstr.
80538
München
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite