Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Wurzeln in zwei Welten e.V.

wird verwaltet von R. Samura (Kommunikation)

Über uns

Der eingetragene Verein, Wurzeln in zwei Welten, wurde 2006 gegründet und fördert
• Völkerverständigung; z.B. Afrikafestival mit Schwerpunkt Musik und Tanz (2014/2015/2016)
• kulturelle Zwecke, insbesondere in Bezug auf afrikanische Kulturen in der Diaspora; z.B. Workshops für Menschen mit afrikanischem Migrationshintergrund zur kritischen Auseinandersetzung mit dem Thema "weibliche Genitalverstümmelung" (2013)
• Entwicklungszusammenarbeit; z.B. Unterstützung des Gesundheitszentrums in Kolior (seit 2012).

Letzte Projektneuigkeit

Jahresrückblick 2018

  R. Samura  29. Dezember 2018 um 17:26 Uhr

Im Jahr 2018 waren wir intensiv mit dem Fundraising, der Antragsstellung und Planung des neuen Projektes beschäftigt. Die Antragstellung an das BMZ verzögerte sich, weil wir lange auf die Prüfung unseres Verwendungsnachweises für das vorangegangene Projekt warten mussten, die aber Voraussetzung für eine neue Antragsstellung war. 

In Vorbereitung eines neuen Projektes hat KYDA gemeinsam mit dem medizinischen Personal des GZ Kolior die bisherige Arbeit des GZ der letzten Jahre ausgewertet und die kommenden Schritte zur weiteren Verbesserung der Versorgung der Bevölkerung beraten. Ergebnis ist die Feststellung des Bedarfs einer Entbindungsstation auf dem Gelände des GZ Kolior. Darüber hinaus stellt die Beschaffung von Medikamenten eine stetige Herausforderung dar, zumal die Patienten selbst kaum über finanzielle Mittel verfügen und nur geringe Beiträge für die Behandlung bezahlen können.  Ein weiteres Treffen gab es mit Vertretern der Sanneh Mentereng Association (SMA), um gemeinsame Aktivitäten zur Verbreitung der Artemisia-Kultivierung in Gambia zu erörtern. KYDA möchte langfristig im gesamten Einzugsgebiet des GZ Kolior den Artemisia-Anbau zur Malaria-Prophylaxe initiieren und beginnt zunächst mit Schulungen und dem Anbau von Artemisia auf dem Gelände, um so ein Pilot-Projekt für die weiteren Aktivitäten zu schaffen.  Inzwischen sind der Antrag an das BMZ und die Drittmittel von NUE  und der Georg Kraus Stiftung bewilligt und das Projekt konnte im November gestartet werden. Das Fundament für die Entbindungsstation ist fertiggestellt und erste Planungsgespräche für die Artemisia-Schulungen haben stattgefunden.  Das jährliche Benefiz-Konzert von KYDA mit dem bekannten Kora-Spieler Jaliba Kuyateh hat gerade in Gambia stattgefunden, an dem unsere Vorsitzende Katrin Pfeiffer teilgenommen und Grußworte gesprochen hat. 

Im Dezember haben wir im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit  einen neuen flyer zum Projekt  in Kolior erstellt. Solltet ihr Exemplare benötigen,  schickt uns gern eine email. Wir lassen euch die gewünscht Anzahl zukommen.  

Wir bedanken uns bei allen, die uns mit Spenden und Aktivitäten bei der Durchführung des  Projektes unterstützt haben und sehen den geplanten Aktivitäten im Jahr 2019 freudig und positiv gestimmt entgegen. 

 



weiterlesen

Kontakt

Helmholtzstr. 2
22765
Hamburg
Deutschland