Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 titelbild

Alopecia Areata Deutschland e.V.

wird verwaltet von S. Löffler (Kommunikation)

Über uns

Alopecia Areata Deutschland e.V. , die größte Selbsthilfeorganisation für Menschen mit Haarerkrankungen im deutschsprachigen Raum, bestehend seit 1991.

Der AAD e.V. ist ein eingetragener, unabhängiger Verein und als besonders förderungswürdig anerkannt. Unsere Organisation setzt sich zusammen aus engagierten ehrenamtlichen Mitarbeitern, die zwischen Betroffenen und Selbsthilfegruppen, Ärzten, Krankenkassen, Perückenfirmen etc. vermitteln sowie einem medizinischen Beirat, der aus Ärzten besteht, die uns mit ihrem Wissen und ihrer Kraft unterstützen. Unsere Ziele wie Betreuung und Beratung von Alopecia-areata-Patienten und deren Interessenvertretung sowie die Unterrichtung der Öffentlichkeit und die Förderung der Forschung sind in der Satzung des Vereins klar definiert. Durch Funk und Fernsehen, Presse und unsere eigene Homepage sind wir in der Öffentlichkeit verstärkt präsent.

Wir wollen -- HILFE FÜR DEN PATIENTEN!
Wir wollen Alopecia-areata-Betroffenen Hilfe, Rat und moralische Unterstützung bieten. Vor allen Dingen ist am Anfang die eigene Unsicherheit gegenüber der Krankheit groß und das Selbstbewußtsein wird geschwächt.
Die Probleme sind dann vielfältig - Spannungen im persönlichen Umfeld der Familie, die Angst am Arbeitsplatz, die Scheu vor dem nächsten Gang in die Öffentlichkeit wie der Schule, den Einkaufsladen oder eine Feier sowie ganz allgemein der Verlust des Selbstwertgefühls. Zurückziehen aus dem Alltag sowie auch Depressionen können dann oft eine Folge des Haarausfalls sein.

Aber genauso vielfältig sind die Möglichkeiten des Vereins zu helfen!

- Austausch mit Vereinsmitgliedern, die derartige Situationen durchlebt haben und oft gute Ratschläge geben können. Betroffene sind mit ihren Problemen nicht allein!
- Regelmäßige Gruppentreffen finden vor Ort statt.
- Jährliche Mitgliederversammlungen im Rahmen unseres Bundeskongress "COME TOGETHER" mit vielen namhaften Professoren, Ärzten, Ausstellern und Betroffenen sowie deren Familienangehörigen. Hier gibt es Vorträge über neueste Forschungsergebnisse, jede Menge Tipps und Tricks sowie Kontaktknüpfung von Groß und Klein, Jung und Alt in persönlichen Gesprächen sowie während des begleitenden Kinder- und Jugendprogramms.
- Telefonische und persönliche Beratung.
- In unserem halbjährlich-erscheinenden Mitgliedermagazin "KÖPFCHEN" werden alle aktuellen Informationen, Forschungsergebnisse, medizinische Berichte, Leserbriefe uvm. veröffentlicht.
- Unterstützung bei der Beantragung von Hilfsmitteln (Perücken, Permanent-Make-up etc) bei Krankenkassen sowie bei Widerspruchsverfahren.
- Ein Diplom-Psychologe steht uns und unseren Mitgliedern bei größeren Problemen hilfreich zur Seite.
- Unterstützung der medizinischen Forschung zur ständigen Weiterentwicklung.

Wir wollen -- HILFE FÜR DEN ARZT!
Neben der vielschichtigen Hilfe für Patienten richtet sich unsere Arbeit auch auf die Informationen interessierter Dermatologen und Ärzte anderer Fachrichtungen.
Unsere Ziele sind:
- das Verständnis der Ärzte für die Nöte unserer Patienten zu wecken,
- die Zusammenarbeit zwischen Ärzten und dem AAD zu fördern,
uns als Partner und Helfer in den Bereichen zu erweisen, in denen dem Mediziner Zeit und Möglichkeiten der begleitenden Nachsorge fehlen,
- interessierte Ärzte über Therapiemöglichkeiten und neueste Entwicklungen in der Forschung zu informieren,
- in Zusammenarbeit mit Medizinern und der Pharmaindustrie, durch Auswertung von Krankheits- und Therapieverläufen, der Ursachenforschung sowie der Forschung nach besseren Behandlungsmethoden zu helfen.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Für diese Bedarfe habe ich (Teile der) Spendengelder beantragt:

  C. Stenders  07. März 2017 um 15:59 Uhr

Für die Organisation und Umsetzung des Kinderprogramms sowie diverser Workshops beim Jahrestreffen des AAD e.V. in Schwäbisch Hall Ende März (31.3.-2.4.)

Es wurden 720,00 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:

Vereinsarbeit 720,00 €
weiterlesen

Kontakt

Nordwall 82
47798
Krefeld
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite