Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 ficko logo 0

FICKO

wird verwaltet von D. Häußer (Kommunikation)

Über uns

FICKO, das Magazin für gute Sachen und gegen schlechte, ist das weltoffizielle Zentrum für Gutmenschlichkeit. Wir sind Gutmenschen und ein Gutmensch bemüht sich in unserer Definition nach Kräften, kein Idiot zu sein und die Welt zu einem angenehmeren Ort für alle zu machen. Im Rahmen des Magazins haben wir schon diverse Aktionen in Mainz und international angestoßen und durchgeführt. Wir sind also mehr als nur ein Magazin, sondern eine Schnittstelle zwischen Journalismus und Aktivismus. Wir schreiben über die Welt, aber auch in ihr und greifen ein. Objektivität ist auch im Journalismus in aller Regel ein unmögliches Unterfangen. Wir tun daher gar nicht erst so, als würden wir über der Welt schweben. Wir sind Teil von ihr.

Wir organisierten Demos gegen Sarrazin und ACTA, unterstützten Mainzer Freiraumkämpfe, organisierten Partys und Festivals, drehten Solidaritätsvideos für die Grüne Bewegung im Iran und die Revolutionen in arabischen Ländern. Wir positionieren uns für Spaß, Humor, Wohlwollen, Empathie, Rückgrat und generell die Gleichwertigkeit der Menschen. Und gegen alle menschenfeindlichen Ideen, Diskriminierungen und den Hass auf die Moderne.

Das Anliegen von FICKO ist es, die Gutmenschlichkeit voranzubringen. Dabei ist es z.B. zuallererst vonnöten, "Gutmensch" nicht wie oft üblich als Beleidigung zu benutzen. Denn "gut" + "Mensch" sollte nichts sein, womit Leute abfällig bezeichnet werden können. Viel eher ist es doch besser, ein guter Mensch zu sein als ein schlechter. Was denn einen guten Menschen ausmacht, ist nicht so einfach zu bestimmen, wir versuchen die Diskussion darüber aber zu führen.

Nach unserer Definition gibt sich ein Gutmensch größtmögliche Mühe, niemandem durch sein Handeln zu schaden. Das führt in der Konsequenz natürlich dazu, einiges abzulehnen und zu bekämpfen. Zuallererst sind wir aber eigentlich ein Magazin FÜR gute Sachen, erst an zweiter Stelle lehnen wir deshalb menschenfeindliche Ideen wie Rassismus oder Sexismus ab. Davon gibt es leider in der Welt noch ziemlich viele, aber das Jammern hilft ja nicht, daher tun wir etwas.

Ihr seid herzlich eingeladen, mitzumachen.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Ich habe 521,78 € Spendengelder erhalten

  D. Häußer  13. März 2018 um 15:08 Uhr

Eine Stickeraktion zur Unterstützung der Menschen im Iran, insbesondere der Frauen, die für ihre Freiheit kämpfen. 

Arbeit an der Professionalisierung der Struktur, Serverkosten, Umzug der Website. 

weiterlesen

Kontakt

Hindenburgstraße
55118
Mainz
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite